Auf SMSen warten. Drei Gesichtspunkte.

Jeder kennt es.
Da hatte man ein schönes Date, mit einer schönen Frau.
Man schreibt ihr eine SMS.
Und sie antwortet nicht.
Keine einfache Situation.
Vor allem dann, wenn die Frau bei uns einen positiven Eindruck hinterlassen hat, geraten wir schnell in einen schlechten emotionalen Zustand.
Dann geht das analysieren los, man wird needy, etc. Das ganze Programm halt.

Betrachten wir die Situation mal aus einem anderen Blickwinkel.

Das gute:
Immer, wenn eine Frau uns nicht antwortet, ist das eine Chance sich weiterzuentwickeln.
Wir können uns in 2 Dingen üben:
1. in Geduld, in dem wir einfach abwarten und chillen und nicht frühzeitig anfangen groß herumanalysieren!
2. in Akzeptanz, dass sie nicht schreibt und dass sie vielleicht auch nicht mehr schreiben wird!
Wir müssen versuchen zu lernen mit den Emotionen, die in einer solchen Situationen enstehen, umgehen zu können.
Tun wir das, so wird uns das Warten auf eine SMS zunehmend weniger emotional-aversiv reizen.

Zudem gibt uns die Frau Zeit für andere Dinge.
Wir haben das gute Recht uns mit einer anderen Frau zu beschäftigen, insofern sie uns nicht antwortet.
Und wer weiß. Vielleicht haben wir ja alsbald keine Lust mehr auf sie.

Das absurde:
„Warten“ kann Spannung erzeugen.
Und ist diese Spannung nicht genau das, was das Spiel zwischen Mann und Frau doch so ausmacht?
Meine Attraction einer Frau gegenüber steigt, wenn sie mich ein wenig zappeln lässt. Das Unwissen, ob’s weiter geht und wie,
gibt der Begegnung zwischen ihr und mir den gewissen Extrakick.
[Natürlich gibt es Grenzen!]
Nichtsdestotrotz:
Wenn ihr merkt, dass ihr zu einer Frau, die euch warten lässt, euch zunehmend stärker hingezogen fühlt, warum zur Hölle darüber aufregen, dass sie es tut?
Es ist doch GENAU DAS was sie so noch einen Ticken interessanter macht.
Framen wir so um,
erscheint es als absurd schlecht drauf zu sein, wenn eine Frau mal nicht antwortet.

Das unnötige:
Was ihr definitiv sein lassen solltet:
Ihre SMSen mehrfach lesen
oder, noch debiler: eure eigenen SMSen, die ihr an sie geschrieben habt, mehrfach lesen.
Dieser notorische Zwang SMSen wiederholt zu lesen ist mir ein Rätsel und bringt nichts außer, dass man sich noch mehr an die Situation bindet:
sowohl kognitiv als auch emotional.
Das ganze kann man noch weiter treiben:
In dem man zB eine halbe Stunde lang an einer SMS schreibt und sich über die Wortwahl und Zeichensetzung Gedanken macht.
Oder noch schlimmer:
In dem man, NACHDEM MAN DIE SMS SCHON ABGESCHICKT HAT, sich über die Wortwahl und Zeichensetzung Gedanken macht.
Soll’s alles geben.
Und tut nichts, außer schaden.
Hier hilft nur eines:

Willensstärke.

Verbietet euch diesen Schwachsinn!

null
© Gerd Altmann/ PIXELIO’

Und oft kommt ihre SMS genau dann, wenn man am wenigsten daran denkt. Als wenn sich Dinge auf einer Ebene abspielen würden, von der wir keine Ahnung haben …

– liefner 

6 Gedanken zu “Auf SMSen warten. Drei Gesichtspunkte.

  1. danke!
    haha.
    du sprichst aber auch etwas an was ich durchaus für sinnvoll halte.
    alte SMSen, die zb für Erfolge stehen, würde ich aufm Handy lassen.
    wenn’s dann mal scheiße läuft, helfen sie einem sich daran zu erinnern dass man’s eigentlich drauf hat😉

  2. Pingback: TOP10 – Juli bis September | naturalnumbersgame

  3. Pingback: Das Mädchen, das mit einem anderen rumgemacht hat und dann … | naturalnumbersgame

  4. Ein paar Gedanken zum Invest in den SMS:

    Angenommen, ihr schreibt der Frau nach dem NC eine Comfort-SMS in Groß- und Kleinbuchstaben und sie antwortet dann nur in Kleinbuchstaben: Würdet ihr bei den folgenden SMS dann auch nur klein zurückschreiben und sie somit spiegeln (man gleicht sich dann ja auch ihrem Invest an) oder weiterhin große und kleine Buchstaben benutzen und eurem eigenen Stil treu bleiben (aber dafür etwas mehr Invest bzw. Zeitaufwand)?

    Oder ist es komplett egal?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s