Das Mädchen, das mich im Auto einsperrte.

Es war ein Date vor etwa 2 Jahren.
Wir hatten uns spät abends getroffen.
Zum Cocktailtrinken.
Irgendwann sagte sie:
„lass uns zu meinem Auto, ich muss dir was zeigen“.

Es ist ein großer Parkplatz.
Und es ist dunkel.
Und ihr Auto ist das einzige, was dort einen Platz gefunden hat.

Wir setzen uns also ins Auto.
Sie meint dann, sie müsse nochmal kurz „hinten am Auto was gucken.“

Sie steigt aus.

Dann schließt sie das Auto ab.
Und geht.

Ich weiß nicht was mit mir geschieht.
Ein Traum?

Diese Frau schließt mich in ihrem Auto ein, spätabends, und geht einfach.

Ich überlege, was ich nun machen soll,
aber irgendwie amüsiert mich die Situation zugleich.

Eine Frau hat mich im Auto eingesperrt. Wie kurios.
Darauf muss man ja auch erstmal kommen.
Vielleicht eine Routine?

Erst nach 20 Minuten kehrt sie wieder zurück.
Mit einem fetten Grinsen.
Dieses Grinsen ist so fett, breit und positiv.
Dass es mich ansteckt.

Schließlich dann fahren wir zu ihr nach Haus….

Nicht dass ich darauf stehen würde, im Auto eingesperrt zu werden.
Aber ich mag kreative Frauen.

null
© Illustration & Popart Alexander Bombe/ PIXELIO’

Ein Gedanke zu “Das Mädchen, das mich im Auto einsperrte.

  1. Pingback: 4 Wochen – 3 Frauen – 3 Geschichten (3) | naturalnumbersgame

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s