Wie ich meine Fernbedienung heute finde …

… und wie ich meine Fernbedienung früher gesucht habe.

Jeder kennt es.
Da will man sich gemütlich vor den Fernseher chillen und sie ist weg.
Die Fernbedienung ist weg.
Doof!
Man fängt an zu suchen
und findet sie nicht.

Dann gibt es zwei Möglichkeiten:

1. früher
Man kann sich ganz fürchterlich darüber aufregen, dass man die Fernbedienung nicht finden kann.
Rrrrr. warum nur? WARUM? WO IST SIE HIN? VERDAMMT NOCHMAL?
Dann kann man aggressiv werden.
Wie furchtbar dieser Moment doch ist.
Man kann z.B. anfangen zu schreien „ZUM KOTZEN“.
Oder man kann sich eine der anderen Fernbedienungen schnappen und sie gegen die Wand werfen. Als Racheakt quasi.
Puh. Jetzt gehts mir besser.
Aber gefunden hat man sie immer noch nicht.


© Stephanie Hofschlaeger/ pixelio.de

2. heute
Oh.
Die Fernbedienung ist weg.
Das ist ok.
Dann schaut man sich im Zimmer um.
Man SCHAUT einfach nur, man SUCHT nicht.
Es gibt keinen Grund wütend zu werden.
Sie ist halt nicht da.
Es ist.
Es ist wie es ist.
Man schaut weiter.
Man schaut in die Sofaecken.
Man bewegt Dinge, unter denen sie liegen könnte.
Oh. Da ist sie ja.
Unter dem Fernsehmagazin.


© Stephanie Hofschlaeger/ pixelio.de

Und falls man sie doch nicht findet…:
Auch das ist ok.
Allzuweit weg kann sie ja nicht sein.

Gucken wir heute halt kein Fernsehen oder gucken wir Fernsehen ohne Fernbedienung.
Das ist ok.

Und morgen, wenn wir den Wohnzimmertisch kurz abräumen, sehen wir sie ja dann  … die Fernbedienung.

– liefner

Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s