Zug #1#

Dienstag Abend.
Es war ein anstrengender Tag.
Ich warte sehnsüchtig auf meinen Zug.
Ich will ein bisschen sitzen.
Ein bisschen lesen.
(Zur Zeit lese ich: „Working on yourself doesn’t work“)

Doch als ich in den Zug steige,
sehe ich eine große blonde Schönheit.
Was bleibt mir anderes als sie zu ansprechen.
Auf meinen Tag noch einen glänzenden Lichtschimmer fallen zu lassen. Etwas Farbe.


© Heike/ pixelio.de

Sie ist im Eingangsbereich des Zuges.
Ich schaue sie an und sage „kein Sitzplatz mehr frei was“.

Sie kommentiert halbherzig „scheint so“.

Mir fällt nichts weiter ein.
Es herrscht unangenehme Stille.

In den letzten Tagen fällt mir desöfteren nichts ein.
Manchmal hat man so eine Phase, bei der das Game an irgendeinem Punkte hakt.

Aber was solls.
Ich lasse mir noch etwas einfallen.

ich: „Grad von der Arbeit?“
sie: „ja“
ich: „was arbeitest du denn?“
sie: „warum“ …. in diesem Moment dreht sie sich demonstrativ von mir weg.
Den Rücken mir zugewandt.

Es gibt nichts mehr was ich tun kann.

Creepiness liegt in der Luft.
Es ist ein schier widerwärtiges Gefühl.
Aber es hat was.

Ich habe etwas riskiert.
Mehr kann ich nicht tun.

[Eine Lektion noch:
Meine Frage, als was sie arbeitet kam verfrüht.
Es ist sinnvoller die Konversation mit 1-2 Minuten Small-Talk zu beginnen,  damit die Frau erst einmal warm wird.
Dann kann man auch persönlichere Themen ansprechen.]

Das heißt nicht, dass es nicht trotzdem hätte funktionieren können.

Was am Ende bleibt,
ist,
dass man es versucht hat.

– liefner

2 Gedanken zu “Zug #1#

  1. Finde es gut und wichtig, dass auch solche Erfahrungen hier veröffentlicht werden, damit bei Beginnern der richtige Eindruck aufkommt. Nämlich, dass es neben Erfolg, auch (vermeintlichen) Misserfolg gibt. Vermeintlich, weil man es immerhin versucht hat, wie Du abschließend geschrieben hast.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s