That’s an opener! #6#

Kommen wir zu einem Opener, auf den mich Lance Mason (Pick Up 101) seiner Zeit mal gebracht hat.
Mason meinte, dass Frauen am Tage irritiert und verwirrt sind, wenn man sie anspricht (siehe auch: Der “I’m in your head”-Opener! ).
Diese Irritation kann man vermeiden, in dem man ihr eine Frage stellt, die ihr schon öfter gestellt wurde und die sie schon „kennt“.

Zu der klassischsten Frage gehört:

„Hey. Kannst du mir sagen wie spät es ist?“


© Gerd Altmann/ pixelio.de

Alternativ:
„Wie komme ich nach x?“

Mal davon abgesehen, dass ich allein aus einer solchen Frage schon Dates gemacht habe, ergibt sich folgende Möglichkeit:

In dem Moment, wo die Frau uns unsere Frage anfängt zu beantworten, unterbrechen wir sie und sagen
„ach weißt du …. eigentlich will ich gar nicht wissen wie spät es ist. Ich find dich süß, wollte dich ansprechen
und mir ist grad einfach nix besseres eingefallen.“

Das gute an diesem Opener ist, dass man ihn jederzeit, in jeder Situation und überall einsetzen kann.

Zudem wird durch den Eingangsopener der nachfolgenden Direct-Line ein bisschen Intensität genommen.

Viel Spaß.

– liefner

Dieser Beitrag wurde unter Outer Game veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s