Von Batman lernen

Ich war vorgestern im Kino und habe Batman gesehen. Für mich der beste Film der letzten Jahre. Beeindruckt hat mich einerseits Bruce Wayne / Batman. Wie er nach Rachels Tod im letzten Teil in ein tiefes Loch aus Depression und Lebensüberdruss gefallen ist und sich langsam wieder hochkämpft.

Es ist wie wenn man einige Wochen nicht approacht und danach zurückkehren will. Die Ansprechangst ist wieder da, der soziale Muskel hat sich zurückgebildet und muss langsam wieder aufgebaut werden. Durch einfache Sets, notfalls durch Smalltalk mit Omas und Fatties.

Mir ist da jedes Mittel recht.

Was macht Bruce Wayne als er von Halbtoten umgeben in seinem Verlies sitzt und seine einzige Hoffnung auf Leben ein schmaler Streifen Tageslicht ist? Das, was er in diesem Verlies tun kann. Keine Heldentaten, keine Batman-Kabinettstücke, stattdessen Liegestützen und Klimmzüge. Mehr geht nicht in dieser Situation. Und doch geben die einfachen Übungen ihm die Kraft,  sich nach seinem Ausbruch Bane entgegenzustellen und Gotham vor dem Untergang zu retten.

Die andere Gestalt, die mich bewegt (und mir mehrere Erektionen im Kinosessel beschert hat) war Selina Kyle. Ihre Schönheit, Intelligenz und Verwegenheit, das hautenge Kostüm und die katzenhafte Eleganz ihrer Bewegungen. Sogar Batman ist regelmäßig von ihr überfordert. Wie der Film zuende war und der Abspann noch lief, saß ich da und fragte mich:

Verdiene ich eine Frau wie Selina Kyle? Könnte ich sie händeln?

<<Überflüssige Frage. Es gibt keine Selina Kyle hier draußen. Sie ist eine Kinofigur, reine Fiktion.

Na gut, aber wenn es sie doch gäbe? Wäre ich Manns genug sie zu haben?

<< Nein, ich könnte es noch nicht.

Bei dem Gedanken spürte ich leichten Schmerz in meiner Brust.

Aber ich will es können. Ich will die besten Frauen erobern können. Wie weit bin ich noch davon entfernt. Aber wenn ich weiter kämpfe, jeden Tag ein bisschen besser werde. Wenn ich mich meiner Angst stelle und die Grenzen meiner Komfortzone immer weiter hinausschiebe. Dann wird eines Tages eine Selina Kyle in mein Leben treten.

Als ich nachts heimkomme und auf den kleinen See schaue, wo ich meine Familie ein paar Tage besuche, fällt mir ein, dass ich mir vorgenommen hatte nach dem Kino noch schwimmen zu gehen.

Aber es ist sehr kalt geworden hier draußen. Mein schwaches Ich will nicht in den kalten See. Lieber Schokolade essen und schlafen gehen.


© gaby sommer/ pixelio.de

Du willst Selina Kyle haben und kannst nichtmal nachts in einem kalten See schwimmen? Geh ins Wasser oder stirb.

Ich bin gegangen.

Der Punkt ist, immer das große Bild vor Augen zu haben. Pickup ist kein Hobby, das man nebenbei betreibt. Es ist eine Kunst. Eine Sichtweise auf das eigene Leben und die Welt.

Pickup lehrt mich, Tiefe und Schönheit zu suchen, wo andere nur einen seichten Hollywoodstreifen sehen. Pickup lehrt mich, nachts noch in einen kalten See zu springen, statt mich gleich ins Bett zu legen. Pickup lehrt mich, dass ich alles haben kann, wenn ich fokussiert bleibe und hart genug dafür kämpfe.

Was lehrt Pickup dich?

Schweiger

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Von Batman lernen

  1. Pingback: TOP10 – Juli bis September | naturalnumbersgame

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s