Das Ende aller Eskalation

Her mit den Widersprüchen!

Ich behaupte:
Durch Eskalation steht und fällt euer Erfolg in Bezug auf Frauen.

aber:
Ist Eskalation überhaupt nötig?

Reicht es nicht, wenn die Frau weiß, dass ihr eskalieren KÖNNTET?

Müssen wir eskalieren, damit die Frau weiß, dass wir eskalieren können oder müssen wir ihr bloß das Gefühl geben,
dass wir eskalieren könnten, wenn wir nur wollten.

Könnte Nicht-Eskalation gar zusätzliche Spannung in die Interaktion bringen, insofern eine sexuelle Grundstimmung herrscht,
wir uns also unseres Mannesseins bewusst sind und die Frau dies spürt?

Könnte sich dann Eskalation vielleicht sogar „ergeben“, ohne dass wir sie „bewusst“ lenken müssten.
Wäre das vielleicht „natürliche“ Eskalation?

Kann Eskalation, der ein kognitiver Gedanke vorhergeht wie „ich müsste sie jetzt mal berühren“, was oft durch PickUp der Fall wird, überhaupt natürlich sein?

Vor allem: Muss Eskalation denn überhaupt natürlich sein? Oder lässt sich unnatürlich natürlich eskalieren?

Hängt die „Natürlichkeit“ einer Eskalation nur davon ab, ob sie funktioniert?
Kann „unnatürliche“, „bewusst gesteuerte“ Eskalation natürlich werden, in dem Moment, wo sie von der Frau als solche akzeptiert wird?

Es ist nicht einfach das richtige Maß an Eskalation zu finden.

Ich persönlich glaube, dass Eskalation ein weit verbreitet falsch verstandenes Konzept ist.

Ursprünglich sollte Eskalation die Waffe gegen LJBF sein.
Wer nicht eskaliert, landet in LJBF.
Eskalation sollte sich vor allem auf sogenannte Eskalationsfenster beziehen, die sich während einer Interaktion ergeben.
Diese Eskalationsfenster gilt es dann zu nutzen.
In diesem Sinne wäre Eskalation nicht etwas „aktives“, etwas was „hergestellt“ werden muss, sondern etwas „reaktives“.
Man würde also nur eskalieren, insofern die Möglichkeit zu einer Eskalation besteht; diese Möglichkeit wiederum würde sich automatisch aus dem Fluss der Interaktion ergeben.

Ein einfaches Beispiel aus meiner AFC-Vergangenheit:

Wie schon in Eingangsposts erwähnt waren meine Skills in Bezug auf Frauen und aufs Dating nicht unbedingt schlecht.
Ich war eigentlich ziemlich gut, habe allerdings nicht eskaliert.

ABER: Diese Nicht-Eskalation hatte im Grunde genommen nicht geschadet. 

Das eigentlich Problem (LJBF) entstand erst dann, wenn ich ein Eskalationsfenster nicht wahrgenommen hatte.
Diese Fenster aber haben sich von selbst ergeben, ohne dass ich etwas dafür tun musste.

Mein Erfolg scheiterte also nicht an fehlender Eskalation im Allgemeinen (sie war im Grunde genommen nicht vorhanden, oder hat sich als solche von selbst ergeben, ohne dass ich kognitiv steuern musste), sondern an fehlender Eskalation bei sich bietenden Eskalationsfenstern.

DAS war das eigentlich Problem.

Wenn klar war, dass eine Frau mich küssen wollte, ich es aber trotzdem nicht getan habe (siehe auch: Das Mädchen, das mich am Maschendrahtzaun küssen wollte.).

PickUpper sind gut darin Frauen zu berühren, obwohl es eigentlich keinen triftigen Grund für eine Berührung gibt.


© Dieter Schütz/ pixelio.de

In vielen dieser Situationen besteht weder ein Eskalationsfenster, noch ermöglicht die Situation selbst sinnvolles Kino, noch besteht irgendetwas was uns automatisch dazu verleiten würde (z.B. sexuelle Spannung).

PUAs „versuchen“ die Frau in einer solchen Situation trotzdem zu „berühren“, weil es ihnen ja so eingetrichtert wurde durch PickUp.
Aber ist das wirklich nötig? Schadet es gar?

Das ganze fängt an mit „sinnfreiem“ Schultertätscheln oder völlig unplatzierten Umarmungen.

In den letzten Monaten habe ich mir immer häufiger Gedanken zum Thema Eskalation gemacht.
Zwar habe ich auf der einen Seite vor allem beim Clubgame das Gefühl, dass harte Eskalation das A und O ist,
auf der anderen Seite glaube ich aber, dass man sich gerade während Dates eher in Geduld üben sollte.

Es ist doch so:

Die Frau trifft sich mit uns.
Das bedeutet, dass sie uns bereits mag.
Zumindest ein bisschen.
Sie ist also grundsätzlich attracted.

Was nun noch fehlt, ist Vertrauen.

Was müssen wir ihr geben, damit sie Vertrauen uns gegenüber aufbauen kann? Zeit!
Zeit baut Vertrauen auf.

Zu schnelle Eskalation kann hingegen störend wirken.
Die Frau fühlt noch nicht so weit.
Berührungen ergeben für sie „keinen Sinn“.
Ergeben Berührungen für sie noch „keinen Sinn“, dann resultiert jegliche Eskalation eurerseits in einem Gefühl von Unbehaglichkeit „ihrerseits“.

[So doch mein Erfolg im Club durch härtere Eskalation gestiegen ist, so ist mein Erfolg im Dating-Game in den letzten 2 Jahren teils gefallen.
Zum Beispiel fällt es mir heute deutlich schwerer die Frauen zu mir nach Hause zu kriegen.]

Es fällt mir mittlerweile nicht einfach NICHT zu eskalieren. (viele von euch werden das wahrscheinlich gar nicht nachvollziehen können).

Deswegen mache ich mit mir selbst ein Experiment.
Bei den nächsten 5 Frauen, die ich date, werde ich die ersten beiden Dates NICHT eskalieren.

Ich möchte testen, welche Auswirkungen Nicht-Eskalation hat, wenn beim Mann sonst alles stimmt und er mit sich selbst im Reinen ist.

Ich werde hier gegen Ende des Jahres davon berichten, inwiefern sich meine Dates verändert haben.

Was passiert wirklich, wenn ich nicht mehr eskaliere?

– liefner

6 Gedanken zu “Das Ende aller Eskalation

  1. Bin ich mal gespannt auf die Resultate. Bei mir ist es nämlich wenn ich nicht eskaliert habe bei Dates so rausgekommen das Sie sich nicht mehr gemeldet hat. Aber mir auch nicht mehr geantwortet hat.

    • warum bist du nicht eskaliert?
      Das ist die Frage.
      Bist du nicht eskaliert, weil du Angst hattest zu eskalieren?
      Oder bist du nicht eskaliert, weil du noch mehr Spannung in die Interaktion reinbringen wolltest (es jederzeit aber hättest tun können).
      Das ist für mich der große Unterschied.

  2. Pingback: Brille | naturalnumbersgame

  3. Pingback: TOP10 – Oktober bis Dezember | naturalnumbersgame

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s