Die Sanduhr – Entwicklung des Interesses gegenüber einer Frau

Ich finde es interessant zu beobachten, wie sich mein Interesse gegenüber einer Frau im Laufe der Zeit, in der ich sie kennenlerne, konstant verändert.
Dieses folgende, etwas nerdige, Modell, ist eine sehr vereinfachte Darstellung, macht das Thema aber nicht uninteressanter.

Generell kann man zwischen 4 möglichen Entwicklungsverläufen unterscheiden.

Möglichkeit 1:
Unser Interesse an der Frau ist konstant niedrig.
Das beginnt damit, dass wir nicht einmal Interesse daran haben sie überhaupt anzusprechen.
Lernen wir sie doch auf irgendeinem Wege kennen, so bestätigt sich unsere Meinung. Sie ist immer noch nicht schön und charakterlich uninteressant.

Möglichkeit 2:
Wir starten mit großem Interesse.
Wir sehen die Frau, finden sie heiß, approachen sie.
Doch dann merken wir, dass sie von ihrer Persönlichkeit her total uninteressant ist, vielleicht hat sie keinen Humor, vielleicht ist sie schlicht und ergreifend etwas blöde.
Unser Interesse sinkt.
Dabei kann die Gerade sowohl flach also zeitlich eher langsam sinken als auch sehr steil.

Ersteres ist vor allem dann der Fall, wenn man an einer Frau interessiert ist, weil man sie als Herausforderung empfindet. Merkt man dann allmählich, dass man die Frau sicher zu haben scheint, so sinkt das eigene Interesse. 
Menschen wollen immer das bekommen, was sie nicht haben. Und wenn sie es haben, wollen sie es nicht mehr.

Meistens liegt aber der Grund des abnehmenden Interesses einfach darin, dass man Macken und Fehler der Frau kennenlernt, die man anfangs noch nicht gesehen hat  und  selber vielleicht nicht allzu attraktiv findet.

Eines kann man aus dieser Geraden aber lernen.
Man sollte eine Frau nie überbewerten.
In vielen Fällen ist sie nicht so „einzigartig“ und „toll“, wie man zu Beginn vielleicht denkt.

Je besser man sie kennenlernt, desto länger fließt der Sand (Attraction) aus dem oberen Bereich unserer Sanduhr in den unteren Bereich.
Je länger man sie kennt, desto mehr Attraction geht verloren.

Möglichkeit 3:
Unser Interesse an der Frau ist konstant hoch.
Ich weiß nicht, ob so etwas realistisch ist.
Es soll aber Paare geben, die sich ein Leben lang lieben.
Ich fänds schön.

Und die dritte Möglichkeit ist letztendlich diejenige, die mich antreibt immer weiter zu approachen.
Es ist der Glaube an die Liebe auf den ersten Blick.
Und sollte es Liebe auf den ersten Blick geben, dann ist Cold Approaching genau das richtige Mittel.

Möglichkeit 4:
Wir starten desinteressiert an der Frau.
Mit der Zeit lernen wir sie besser kennen und finden Gemeinsamkeiten.
Das Vertrauen, Gemeinsamkeiten und die Zeit, die man miteinander verbracht hat, führen letztendlich sogar dazu, dass man die Frau optisch besser bewertet, als man es vielleicht in den ersten Tagen des Kennenlernens getan hätte.

Vor dieser Möglichkeit verschließe ich mich persönlich  gerne.

Ich glaube nämlich NICHT an Liebe auf den zweiten Blick.
Das heißt nicht, dass ich sie für unmöglich halte.
Wer weiß …

Heute denke ich aber, dass die steigende Entwicklung des Interesses bei Möglichkeit 4 eher aus einer Scarcity Mentality herrührt.
Es sind Männer, die eine Frau kennenlernen, und diese anfangen zu mögen, weil sie eben KEINE Alternativen haben.
Und da sie KEINE Alternativen haben, und ihr Gehirn und ihr Körper das wissen, fangen sie an Liebesgefühle zu entwickeln,
um zumindest DIESE EINE Frau zum Fortpflanzen zur Verfügung zu haben.

Unserer Sanduhr-Metapher nach ist Möglichkeit 4 auch gar nicht möglich.
Wie sollte der Sand (Attraction) vom unteren in den oberen Bereich kommen?
Die Attraction liegt bereits AM BODEN.

Eigentlich hat dieser Beitrag kein wirkliches Ziel.
Ich habe nur vorhin im Zug darüber nachgedacht wie unterschiedlich sich mein Interesse einer Frau gegenüber entwickeln kann.
Vor allem ist das ganze auch unvollständig, denn mein Interesse verändert sich niemals in einer Geraden, sondern eher wellenförmig.

Nichtsdestotrotz zwei kleine Lehren:
1. liefner ist der Meinung, dass man anhand von Pick Up Möglichkeit 3 verfolgen sollte.
Und liefner ist der Meinung, dass Möglichkeit 4 keine wirkliche Liebe sein kann,
sondern aus einer Scarcity Mentality entsteht.

2. liefner verschließt sich zwar der 4. Möglichkeit, und hat sie selbst noch nicht erlebt.
Trotzdem hat er vor sich ihr zu öffnen.
Denn am Ende des Tages wissen wir alle verdammt wenig.

– liefner

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Gedanken zu “Die Sanduhr – Entwicklung des Interesses gegenüber einer Frau

  1. Ich kenne Möglichkeit 4🙂
    Das liegt auch nicht an mangelnden Alternativen, schön wär’s, dann ware gerade alles ein bisschen einfacher -_-
    Manchmal gibt es eben Menschen, die auf den ersten Blick unscheinbar wirken oder anfangs nicht auf der gleichen „Wellenlänge“ liegen, so dass man sie unterhalb des Radars nicht als ernsthaft potentiellen Partner wahrnimmt, auch wenn es am Optischen nicht hapert. Durch irgendwelche Umstände lernt man sich besser kennen und merkt, dass die Person charmant, witzig diesdas ist, sich auch als attraktive Frau zeigen kann und Zack, wird es dir bewusst und es sieht alles ein bisschen anders aus, obwohl du gerade eigentlich noch ihre Freundin (Nr.3) angelacht hast.

      • Wer ich? Nee, ich meine schon 4 und 3. 2 Würde ja implizieren ihre annähernd beste Freundin wäre nun nicht mehr so beschissen unheimlich attraktiv, was sie aber dummerweise auch noch ist🙂
        Ups, Verzeihung und den da unten löschen -_-

    • Das ist das Problem, hier heißt es wohl entweder oder, hab mit beiden ein flirthaftes Verhältnis, letzte Woche war die eine sehr anhänglich, dafür hat mich die andere geKClosed (was Nr. 3 unfein findet und gerade äußert auch schon darüber nachgedacht zu haben -_-) (dein Einwurf in Klammer ist berechtigt). Die eine ist unheimlich attraktiv aber n bisschen anstrengend, die andere nicht so ein Blickfang (nicht hässlich) aber sehr selbstbewusst, klug, witzig. Beide sehr unterschiedlich, aber beide sehr feine Gesellschaft.
      Gerade tendiere ich aufgrund unser aller engen Verhältnisses dazu beide freundlich zu friendzonen, bzw. allerhöchstens die eine als FB, die da nicht abgeneigt ist, alle haben sich wieder lieb und ich guck lieber nach anderen Weibern🙂
      Einen 3er sehe ich als eher unrealistisch, falls das dein Vorschlag ist😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s