Das Mädchen, das mit einem anderen rumgemacht hat und dann …

Schweiger und Ich im Club.
Wir haben beide keinen Bock rauszugehen,
doch Willenskraft ist unser Mittel.

Gleich mein erstes Set macht Hoffnung.
Sie ist genau mein Typ. Groß, blond, geile Beine und ziemlich schlank.
Dazu ein hübsches Gesicht.
Sie sagt mir, dass ich schwul aussehe. Mit meinem Schal und meinem pinken Pullover. Aber das ist ok. Schwule Männer sind bekannt dafür, sich gut zu kleiden. Sie wird schon noch sehen wie schwul ich bin.

Nach 2-3 Minuten läuft sie mir aber davon. Doof.

Alle Sets danach laufen mittelmäßig bis scheiße.

Sie läuft mir aber zwischenzeitlich immer mal wieder über den Weg.
Ich reopene sie 4-5 Mal.
Irgendwann unterhalten wir uns wieder einige Minuten.
Der Vibe ist gut, wir kommen uns näher, ich mache ihr Komplimente,
sie macht mir Komplimente. Wir lernen uns ein bisschen kennen,
bis ihre Freundinnen sie mir wieder wegziehen. Weg auf die Tanzfläche.

Es ärgert mich.
Ich approache ein paar andere Frauen, aber es will nichts so recht hooken.
Jeder Abend schreibt seine eigene Geschichte.
Meistens ist es EINE Geschichte, denn meistens hookt EIN Set.
Alles andere bleibt mittelmaß.

Schade, dass sie weg ist.
Ich überlege mir irgendwann auch auf die Tanzfläche zu gehen.
(Dancefloor-Game ist eigentlich meine Stärke, aber in dieser Disco ist die Tanzfläche so klein, dass ich ungern tanze.)
Naja, aber ich muss es riskieren.

*Ich gehe jetzt zu ihr hin und werde mit ihr tanzen und dann mache ich mit ihr rum.*
Wie immer halt.

Doch was dann passiert, fickt mich weg.
Ich sehe sie mit einem anderen Typen.
Nicht nur das.
Sie leckt auch noch mit ihm rum!

Ich spüre den Schmerz.
Es ist dieser Stich mitten in die Brust.
Warum er? Warum? Warum nicht ich? Warum findet sie ihn besser als mich?
Ich erlebe es mittlerweile selten, dass ein Mann mir „meine“ Frau wegschnappt,
aber hier geschieht es gerade.
MEIN Mädchen macht mit einem anderen Kerl rum.

Mein Ego wird gepeinigt.
Es stirbt. Ich spüre wie ein Stückchen meines Egos stirbt.
Danke. Danke dafür.

Mein State liegt irgendwo im Keller.

Schweiger macht derweil mit einer anderen rum.
Ich schreibe Steady eine SMS „Ich empfinde wirklich selten Schmerz, aber grad wird mein ego echt gefoltert :D“

Ich muss mich erholen,
ich gehe raus etwas frische Luft schnappen.

Es ist eine Demütigung.

Aber Liefner weiß was zu tun ist.
Liefner weiß, dass die Schlacht noch nicht beendet ist.
DAS war erst der Anfang.

* Auf der Mauer, auf der Lauer … *


© Illustration Marcus Stark / pixelio.de

Ich stürme in den Club.
Auf dem Weg zum Dancefloor verteile ich High-Fives (finde ich heutzutage fast schon etwas lächerlich, aber aus meiner Demütigung heraus erwuchs eine unglaubliche Euphorie).
Auf dem Dancefloor schnappe ich mir die Erstbeste. So schlecht ist sie gar nicht. Ich versuche den Kiss Close, aber es klappt nicht.

Meine Euphorie fällt wieder etwas.
Ich gehe vom Dancefloor in den Chillbereich …
…. und da sitzt sie, allein. Das Mädchen, das ich so geil fand, und welches mir vor ein paar Minuten ins Gesicht spuckte, indem sie mit einem anderen Typen rumgemacht hat.

Mein Ego will nicht reapproachen.
*Nein liefner, tu es nicht. Du kannst es einfach nicht tun.*
*Sie hat gerade mit einem Typen rumgemacht. Sie wird dich auslachen.*

Aber da ist wieder dieses etwas in mir, dieses etwas, was mir sagt: „TU ES.“

Ich setze mich zu ihr.
Sie ist nett (puuuh).
Wir quatschen ein wenig.
Ich sage ihr, dass ich sie nicht umsonst 10 Mal versucht habe anzusprechen.
Ich sage ihr, dass sie im ganzen Club die schönste ist (was stimmt).
Sie ist 18.
Und sie ist süß.
Und sie ist nüchtern, weil sie Fahrerin ist.

Allmählich kommt mir der Gedanke sie zu küssen.
 Aber wie soll das klappen, sie hat doch grad mit einem anderen rumgemacht…

Ich frage sie, wie groß sie ist.
Ich sage ihr, sie soll aufstehen.
… damit wir unsere Körpergröße vergleichen können.

Ich schaue ihr in die Augen, dann setze ich zum Kussversuch an.
Wir machen rum.
Ich kann es nicht fassen!
WIR MACHEN RUM!

Ich habe das Ding gedreht.

Wir unterhalten uns noch ein wenig.
Sie erzählt mir, dass der Typ von vorhin ihr „Fickfreund“ ist.
Schön, mir ist das alles egal.
Und ja, vielleicht werden sich jetzt einige denken: „Worüber freut er sich eigentlich? Die macht doch bestimmt mit jedem rum!“

Irrelevant.

Das einzige was für mich an diesem Abend zählt, ist dieses Teil gedreht zu haben.
15 Minuten zuvor hätte ich die Wahrscheinlichkeit, dass ich mit ihr rumlecken würde noch auf 0,01% geschätzt.

Jetzt ist es Realität.
Das ist Pick Up meine Herren.
Das ist nur möglich, wenn man sich Tag für Tag in Mut, Willenskraft, Offenheit, und Vertrauen übt.
Tag für Tag.
Schmerz um Schmerz.

Dann entstehen sie.
Diese glorreichen Momente.
Diese Momente, die nichts anderes sind, als der Lohn, für all die harte Arbeit.

– liefner

Hier noch ein älterer Beitrag von mir in Bezug auf Steady’s Beitrag von vorhin:
Overgaming oder auch “normal bleiben”

Und noch 4 weitere Beiträge aus den ersten Wochen nng:
Nachtschicht
Die Halogenleuchten
Auf SMSen warten. Drei Gesichtspunkte.
Verzerrte Wahrnehmung – Phänomen „Scarcity Mindset“

Ansonsten folgt in 3 Stunden dann Schweiger mit dem neusten PickUp Mindset aus unserem heißen PickUp Labor!

4 Gedanken zu “Das Mädchen, das mit einem anderen rumgemacht hat und dann …

  1. Richtig gut geschrieben! Musste richtig lachen als du schriebst: “ Ich stürmte in den Club!“ haha kann ich mir bildlich vorstellen! AUch respekt vor deiner Hartnäckigkeit.

  2. Pingback: TOP10 – Oktober bis Dezember | naturalnumbersgame

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s