Die Königsstrategie: Damage Control

Ich bin kein Fan von PickUp-Strategien,
weil ich sie eher für Placebos als für etwas Wirkungsvolles halte.

Doch die Theorie der „Damage Control“ hat es mir schon vor einigen Jahren angetan.
Ich hatte diesen Begriff im Laufe der Zeit schon völlig vergessen,
doch letztens erst wurde mir wieder bewusst und klar, wie groß der Damage Control-Anteil in meinem Game ist.

Gamed man im Stile von Damage Control, so geht es nicht mehr darum Dinge RICHTIG zu machen, sondern bloß darum, die Dinge zu riskieren. Es spiel also keine Rolle, ob man a oder b oder c macht, sondern man macht einfach a oder b oder c und falls man sich falsch „entscheidet“, dann kommt Damage Control ins Spiel. Das ist ein sehr befreiendes Mindset.

Damage Control ist dabei nichts anderes als Schadensbehebung bzw. Schadenskorrektur. 
Ist man gut in Damage Control, so kann man fast jeden Fehler; das bessere Wort wäre hier wohl jede „Fehlkalibrierung“, die man begangen hat, sogleich korrigieren bzw. reparieren.


© Rike / pixelio.de

Dieser Gamestil verhindert, dass man rational, taktisch-überlegend an eine Verführung herangeht, stattdessen aber sich von seiner Intuition leiten lässt und nur bei „Fehlkalibrierungen“ bewusst eingreift.

Vier praktische Beispiele:

c&f-Spruch:
Ihr knallt der Frau einen c&f-Spruch vor die Nase und sie ist entsetzt, weil sie ihn nicht versteht oder weil sie keinen Humor hat oder weil ihr es übertrieben habt.
Was wäre hier Damage Control?
In der Sekunde, wo ihr merkt, dass Frau entsetzt ist, habt ihr drei Möglichkeiten:

  • ihr sagt so etwas wie „Spaaaß“, sodass sie merkt, dass ihr es nicht ernst gemeint habt
  • ihr übertreibt euern c&f-Spruch ins Extreme, sodass er einfach nur noch lächerlich ist. (Hier hilft auch oft sich über sich selbst lustig zu machen!)
  • ihr entschuldigt euch bei ihr (, was fast immer funktioniert!).

Der Punkt ist, dass ihr selbst emotional nicht reagieren dürft, wenn die Frau emotional reagiert. 
Wenn ihr nämlich mit ihrer Reaktion überfordert seid, werdet ihr es nicht schaffen Damage-Control-mäßig zu reagieren.
Denn hierzu müsst ihr cool und unreactive bleiben, was wiederum nur dann geht, wenn ihr bereits viele Referenzerfahrungen gesammelt habt.

Bitte auch darauf achten: Wenn bei einer Frau c&f nicht ankommt, einfach sein lassen!

Eskalation:
Mit die größte Rolle spielt Damage Control, wenn ihr eskaliert.
Vor allem dann, wenn ihr versucht die Frau zu küssen, und sie euren Kuss abweist.
Was tut man in einer solchen Situation?
Wie gesagt, das wichtigste ist cool zu bleiben und emotional nicht zu reagieren.
Dann gibts auch hier mindestens 2 Möglichkeiten:

  • wir reagieren nicht auf ihre Abweisung und sprechen SOFORT ein anderes Thema an
    (Beispiel: *Kussversuch* …. *abgewiesen* ….„ach übrigens. ich hatte gestern mit einem Kumpel über x gesprochen“
  • ihr die Schuld zuweisen! „Übertreibs mal nicht. Ich finde wir sollten uns noch Zeit lassen. So einer bin ich nicht.“ oder „Sorry, aber ich kann dir einfach nicht widerstehen.“

Dann besteht auch noch die Möglichkeit, dass einer eurer Kino-Versuche schief läuft.
Angenommen ihr versucht ihre Hand zu nehmen, und ihr spürt wie sie zurückzieht.
Genau in diesem Moment werft ihr ihre Hand (leicht!!) weg und sagt sowas wie „nein, vergiss es“. So als ob ihr euch in diesem Moment selber dabei erwischt hättet, dass das „einfach zuviel ist für den Moment“.
„Wir müssen das langsamer angehen, übertreibs nicht. Ich brauche noch etwas Zeit.“ Das ist nur EIN Beispiel wie man es machen kann.

Beim Approach:
Gerade im Daygame starten viele Approaches etwas creepy, weil Frau einfach nicht weiß, was Sache ist und sich überfordert fühlt.
Auch hier kann man mit einem Spruch wie „Ich weiß du denkst jetzt ich bin ein Wahnsinniger oder so“ die Spannung aus der Interaktion nehmen (in der Community auch als Pacing Statement bekannt).
Dieser Spruch zeigt Empathie. Sie weiß jetzt, dass wir wissen, dass das, was wir tun, nicht ganz normal ist.
Das ist besser, als wenn sie denkt, wir wären uns dessen nicht bewusst.

„Ich mag dich“:
Wenn ihr an einer Frau etwas interessierter seid und ihr das gerne mitteilen würdet, weil ihr auch wissen wollt, woran ihr bei ihr seid,
so versucht es ruhig mit einem Satz wie „Ich mag dich!“.
Mit Damage Control könnt ihr die Situation auch dann noch drehen ohne Value dabei zu verlieren, wenn sie euren SOI (Statement of Intent) nicht erwidert.

Ihr sagt also sowas wie „Ich mag dich“, dann müsst ihr auf ihre Reaktion Acht geben.
Reagiert sie positiv oder ist sie eher etwas erdrückt von eurer Äußerung?
Achtet auf ihre Mimik. Oft kann man ihre verbale Reaktion schon sehen, bevor sie ihren Mund öffnet.
Wenn ihr merkt, sie reagiert eher negativ, dann legt ihr nach mit „Lass uns morgen heiraten .. und in 3 Jahren haben wir dann das erste Mal Sex.
 Ich will mir Zeit lassen …. mit dir. Ich werde bis dahin zwar Sex mit anderen Frauen haben, aber ich werde mir Zeit lassen mit dir.“
An euer „ich mag dich“ wird sie sich dann nicht mehr erinnern können.

Wie gesagt, das Ganze kann nur funktionieren, wenn ihr genügend Referenzerfahrungen gemacht habt und innerlich stark seid und unreactive.
Damage Control ist schön, weil diese Theorie das „Risiko eingehen“ in den Vordergrund stellt.
 Es geht nicht ums vorherige Abwägen, sondern es geht einfach ums MACHEN.

Geht Risiken ein, zerstört eure Sets beinahe und rettet sie dann mit Damage Control!

[Das war der Super Thursday hier bei naturalnumbersgame.
Gute Nacht!]

– liefner

3 Gedanken zu “Die Königsstrategie: Damage Control

  1. Pingback: Die Wochenschau | naturalnumbersgame

  2. Danke! Hammer seite ueberigens. Das ist genau das was, was ich brauche. Zu viel den kopf machen fuehrst ja nur von dem weg was man selbst will!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s