Erstes Mal im Puff

Folgende Frage von Tony:

Folgende Frage mit der ich mich aktuell sehr beschäftige und die für viele Beginner, die Jungfrau sind, interessant sein dürfte:

Das erste Mal im Puff. Ja oder Nein?

Kann dadurch möglicherweise die Angst + Hemmschwelle sinken?

–> Wenn man in einem Alter ist, wo Sex Normalität ist (19-23 Jahre), man selber aber noch nichts hatte.

Ansonsten: Wie bei Dates ansprechen, oder doch schweigen?

Ist das erste Mal nicht eigentlich total egal? (Mythos: das erste Mal MUSS etwas besonderes sein)

Hierüber gibt es sicher viele verschiedene Meinungen. Gut gemeinte Ratschläge von der Oma, vom Opa, von den Eltern oder “guten” Freunden. Was ist, wenn man (inzwischen) Dates bekommt, sich jedoch immer wieder selber unter Druck setzt küssen zu müssen, generell “etwas zu Stande zu bringen” und letztendlich doch nichts tut weil man Panik hat, irgendetwas falsch zu machen. Kann ein Puff-Besuch helfen diese Angst zumindest abzubauen?

Wobei mich hier wieder etwas anderes plaggt: “Ist es nicht traurig, dass man für Sex bezahlen muss, in einem Alter, wo man noch weit entfernt ist von grauen Haaren, Übergewicht und “Alterserscheinungen”?

Unabhängig davon, ob ihr Euer erstes Mal im Puff hattet oder nicht.

Auch wenn ich euch nicht zwingen kann, würde ich es toll finden, wenn ich für eine Antwort nicht bis zur übernächsten Mittwochsrunde warten muss, wenn diese Frage überhaupt gewählt werden würde. Mir würde auch schon eine fundierte Antowrt von Euch völlig ausreichen.

tokamuwi  / pixelio.de

tokamuwi / pixelio.de

Als erstes hierzu:

Wobei mich hier wieder etwas anderes plaggt: “Ist es nicht traurig, dass man für Sex bezahlen muss, in einem Alter, wo man noch weit entfernt ist von grauen Haaren, Übergewicht und “Alterserscheinungen”?

Die Frage ist gleichbedeutend mit: Ist meine Geschichte nicht traurig? Ist es nicht traurig, dass ich der Mensch bin, der ich jetzt bin? Ist mein Schicksal nicht wirklich schwer?

Das sind absolut destruktive Gedankenschema, die dich daran hindern dein Leben voranzubringen. Gib es offen dir selbst über zu: Du hattest keinen Sex in einem Alter, wo 95% (?) aller Männer schon Sex hatten. Das ist die Realität. Akzeptier, dass du in einem wichtigen Teil deines Lebens Rückstände hast, statt über die Vergangenheit zu grübeln.

Die einzige Frage ist: Kann dir ein Puffbesuch helfen, Fortschritte in Richtung Normalität zu machen. Kann es deine Entwicklung beschleunigen.

An deiner Frage merkt man deutlich, wie schwer die Last deiner Jungfräulichkeit auf dir lastet. Sie beeinträchtigt dein Selbstbewusstsein und wird sich auch negativ auf andere Bereiche deines Lebens auswirken. Du wirst dich mindestens unterbewusst unmännlich fühlen und dies gegenüber Frauen auch ausstrahlen. Du wirst dich wahrscheinlich in Gegenwart anderer Männer unterlegen fühlen. Das bremst dich enorm aus.

Mein Rat ist: Wirf die Last so schnell wie möglich ab. Ideal wäre, wenn du eine reifere Frau in deinem Bekanntenkreis kennst, die sich deiner annimmt. Es gibt eine Reihe älterer Frauen (> 30), die sich mal wieder einen jungen Mann wünschen und auch gern die Lehrerin spielen würden.

Wenn du auf solche Ressourcen keinen Zugriff hast, geh in den Puff. Es geht nur darum, dass du mit der Sache abschließt. Erzähl keinem Date, dass du Jungfrau bist. Es baut unnötigen Druck auf und wälzt die Verantwortung auf die Frau ab, was sie im allgemeinen nicht will. Es gibt sicher einige Mädchen, die kein Problem damit hätten und die Rolle sogar gern annehmen würden. Aber das wird die Ausnahme sein und bis du ein solches Mädchen getroffen hast, wird Zeit vergehen.

Und Zeit hast du schon genug verloren. Take action und bring es hinter dich. Und vergiss, was andere Leute sagen, das erste Mal müsste was besonderes sein, blablabla. Gut, idealerweise hat man sein erstes mal irgendwann früh in seiner Jugend mit einem Mädchen, in das man verliebt ist. Wenn man aus diesem Alter raus ist, nochmal auf eine solche Gelegenheit zu warten, wäre aber Zeitverschwendung. Viel wichtiger ist, dass du dich auf die Reise begibst – an dir arbeitest, dein Selbst-Bewusstsein erhöhst und Frauen kennenlernst.

Irgendwann wirst du dann eine kennenlernen, dass dir wirklich etwas bedeutet. Das wird aber die Belohnung sein, die Belohnung für die Mühe und den Schmerz, den du bis dahin auf dich genommen hast. Bleib nicht sitzen und warte auf Mrs. Perfect dich von deiner Jungfräulichkeit zu erlösen. Denn du verdienst sie noch nicht.

Also tu es.

Ein paar praktische Tipps für deinen Besuch bei einer professionellen:

  • Du wirst wahrscheinlich sehr aufgeregt sein. Geh eventuell das erste Mal einfach nur hin und schau dir die Frauen an. Rede ein bisschen mit Ihnen (Hey wie geht’s. Was machst du…. Ganz normale Fragen)
  • Schau dir die Frauen wirklich genau an und beobachte, wenn du mit Ihnen redest, ob du sie irgendwie magst. Prostituierte sind auch nur Menschen und daher sehr unterschiedlich. Einige sind billig, andere tun freundlich, wollen dich aber nur abziehen. Einige haben wirklich Spaß an Ihrem Job und wollen dich zufrieden stellen. Das wirst du im Gespräch intuitiv spüren.
  • Achte nicht nur auf ihren Körper, sondern auch ob du beim Reden ein bisschen Chemie mit ihr hast. Geh zu einer, die dich sexuell anzieht, die dir aber auch irgendwie sympatisch ist
  • Die Frauen werden deine Aufgeregtheit merken und möglicherweise versuchen auszunutzen. Mach daher vorher genau den Preis aus und was du dafür kriegst.
  • Wenn du vor Aufregung keinen hochkriegst, geh nochmal hin. Eventuell hilft dir etwas Alkohol. Aber nicht zuviel.

Würd mich über einen kurzen Bericht von deinem Besuch freuen. Wenn du ihn nicht hier posten willst, schick ihn an: nng.blog@web.de

Schweiger

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Gedanken zu “Erstes Mal im Puff

  1. mein bester kumpel hatte bis er 29 war keine freundin und auch kein sex. ihn belastete das sehr stark. vor allem wenn wir am wochenende auf tour gingen und er schon einiges getrunken hatte, erzählte er mir immer wie stark ihn das fertig macht. so mit 26 hat er sich aufgerafft mal mit ins laufhaus zu gehn ( ich war damals in einer ltr seit 7 jahren und ging der abwechselung halber so alle 6 monate mal dort hin – was ich ihm erzählte ).
    ihm hat es auf jeden fall geholfen und machte ihn lockerer, da die geistige „belastungs – blockade“ noch keinen sex gehabt zu haben, weg war.
    aber wunder hat es auch nicht bewirkt – wie er meinte. aber vor allem die angst beim „echten“ ersten mal zu versagen war weg. aber auch die tatsache, dass man nicht mehr den „makel“ mit sich herum schleppt keinen sex gehabt zu haben, machte ihn lockerer im umgang mit anderen mädels.

  2. interessant. was ist aus ihm geworden? hat er sich nach dem Puffbesuch aufgerafft mehr Frauen anzusprechen? warum hat es noch drei Jahre gedauert, bis er unbezahlten Sex hatte?

  3. @ schweiger
    also mehr frauen hat er nicht angesprochen. im prinzip hat sich da wenig getan. er ist eben extrem

    schüchtern. nicht dass er sich nicht mit frauen unterhalten kann, aber selber aktiv im club ansprechen ging

    gar nicht ( wobei die meisten meiner freunde dass auch nicht drauf haben ). wenn er mal mit einer frau per

    zufall im gespräch war, dann konnte er sich gut unterhalten, wobei es dabei nie zu einer beziehung/sex kam…

    höchstens mal alle 12 monate mal rumgeknutscht

    die puff besuche mit 26 – 29 haben ihn trotzdem echt lockerer gemacht. er hat sich eben einfach besser

    gefühlt. weniger selbstzweifel usw.
    trotzdem sehnte er sich all die zeit nach einer freundin, da der puff einem eben nicht dieses good feeling

    geben kann.
    seit circa 3 monaten hat er eine freundin ( zufallsbekanntschaft in der disco … beide waren betrunken …

    rumgeknutscht … nummern ausgetauscht … verabredet und jetzt eben zusammen ). ich dachte erst, dass wird

    nie und nimmer was … aber wie gesagt, sie sind jetzt seit 3 moanten zusammen, haben sex und sind beide sehr

    glüclich.

    ich kann es leuten, die mit höherem alter noch keinen sex hatten, den puffbesuch nur empfehlen. aber bitte

    keine wunder erwarten. aber ich denke es hilft schon ein wenig.

    aber nochmal: kein vergleich zu einer „echten“ frau. ich merke es an ihm wenn ich abends mit im unterwegs

    bin…er ist viel besser drauf, lustiger und einfach fröhlicher. das hat ihm der puff nicht geben können (

    zumindest hab ich damals nichts in die richtung bemerkt )

  4. Ich bin auch mit 23 noch Jungfrau was mich einfach fertigmacht. Und ich bekomme es auch mit Pickup nicht gebacken paar Frauen ins Bett zu kommen (ich spreche zwar welche an aber zu wenige). Jedoch sehe ich es einfach nicht ein in den puff zu gehen da es sich einfach unhygienisch anfühlt und ich dann warscheinlich noch mehr blockaden aufbauen dass ich sozial so unten durch bin dass ich zu ner nutte gehen muss obwohl sich genug weibliche freaks auf dem Campus flachlegen lassen. Ich muss einfach viel mehr Frauen ansprechen!!! (was mir nicht leicht fällt da kleine Uni mit 80% Männeranteil) Dennoch ist das ein Excuse. Die anderen 20% wollen aber trotzdem flachgelegt werden.

    • wenn du es wirklich nicht mit dir ins Reine bringen kannst, lass es sein. „Sozial unten durch“ wärest du nicht. Die meisten Männer empfinden zumindest stille Anerkennung für jemanden, der zu Huren geht statt sich zuhause einen zu keulen (außer Liefner vielleicht🙂 ). Ich selbst gehe ab und zu und kenne eine Reihe von sog. „Naturals“, die einfach aus Spaß und Abwechselung gehen, obwohl sie es nicht nötig haben.

  5. Da ich hier nicht allein zu sein scheine, werde ich mich einmal aus meinem stillen Mitleserdasein herausbegeben und meine Geschichte und meine Meinung zu dem Thema posten: Ich bin 25 Jahre alt und kenne PU seit etwa zwei Jahren und bin vor etwas über einem Jahr aktiv geworden. In diesen 14 Monaten hätte ich zwar noch aktiver sein können – ich hatte auch Zeiten, in denen ich nichts gemacht habe – aber ich habe doch überdurchschnittlich viele Frauen in der Zeit angesprochen und hatte auch einige Hochphasen, in denen ich zwei bis drei Mal die Woche im Club plus Daygame war. Ich bin auch noch Jungfrau und dazu leider noch ungeküsst, also auch in meiner PU-Zeit wegen massiver Eskalationsangst noch zu keinem KC gekommen (von meistens nüchtern bis Vollsuff alles versucht). Vor zwei Monaten etwa war ich wirklich in einem sehr tiefen Loch deswegen, aus dem ich dann auch dank eines PU-Kollegen herausgefunden habe, indem ich mich auf andere Lebensbereiche konzentriert habe, in denen es fast überall gut bis sehr gut läuft. Langfristig gesehen hilft das leider nichts und ich glaube, ab einem gewissen Punkt ist dieser Puff-Besuch ein Muss. Auch wenn ich wahrscheinlich noch sehr weit von einem Lay entfernt bin und zunächst einmal ein KC hermuss, so hoffe ich, dass sich damit meine frauenvertreibende Kombination aus tiefsitzender Needyness und massiver Eskalationsangst und insbesondere Angst vor dem Küssen etwas lindern lässt. Auch wenn ich ehrlich gesagt noch einen gewissen Ekel und auch Angst vor der Sache mit dem Puff empfinde, habe ich mir vorgenommen, das in nächster Zeit hinter mich zu bringen. Vielleicht werde ich euch auch bald mal berichten.

  6. Pingback: TOP10 – Oktober bis Dezember | naturalnumbersgame

  7. Auch ich war Jungfrau und habe heute um 02:30 mein erstes mal in einem Bordell gehabt. Sagen kann ich eigentlich nur ich fühle mich jetzt besser da der Druck weg ist. Auch ist wie immer (war schon beim Küssen so) hatte ich mir Sex besser vorgestellt als er nun wirklich war.

  8. Wenn du dich jetzt freier fühlst, hast du die richtige Entscheidung getroffen. An Sex Spaß zu haben, muss man lernen, wie alles andere… Es wird besser mit Zeit und Erfahrung. Noch ein Tipp, den ich oben vergessen habe:

    Am besten nicht am Wochenende, sondern werktags gehen. Außerdem nicht zu spät. Weniger Kunden, die Damen sind frischer und geben sich mehr Mühe.

  9. Würd ich mehr verdienen nur noch Puff ey😀 dann kannst du auf pick up scheissen Haha ne aber ich geh auch alle 1-2 Monate 1x für ne halbe Stunde rein. Abwechslung ist bombe und in richtig guten Bordellen gibt es auch wirklich geile frauen. In Puff gehen is ganz normal, das erste mal hatte ich da aber nicht finds aber auch net schlimm wenn man dort seine Jungfräulichkeit verliert😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s