Einschlafmusik

Seit geraumer Zeit höre ich abends zum Einpennen Einschlafmusik von youtube.

Ich habe dabei folgendes beobachtet:

Wenn ein Clip nur eine halbe Stunde lang ist, kann ich schlechter einschlafen, als wenn er 2 Stunden dauert.

Warum?

Bei halbstündigen Clips bin ich nicht im JETZT,
nicht bei der Musik,
sondern in Gedanken daran, dass der Clip jederzeit zu Ende sein könnte,
ich aufstehen und einen neuen anmachen müsste.
Das ist recht absurd.

Bei langen Clips hingegen kann ich mich fallen lassen,
Ich bin IM JETZT,
Ich bin BEI DER MUSIK.
Die Gefahr, dass die Musik zu Ende geht, bevor ich einschlafe,
ist nämlich verschwindend gering.
Deswegen komme ich auch nicht auf treibende Gedanken.

ladyoak.com_pixelio.de
© Gerd Altmann/Shape:ladyoak.com / pixelio.de

Und jetzt kommt’s ….
Wir können das ganze tatsächlich auf Pick-Up übertragen.

Wenn wir Angst haben eine Frau zu verlieren (also so, wie wenn der Clip zu Ende gehen könnte), dann sind wir nicht im JETZT, nicht BEI DER Frau, sondern in Gedanken.

Was wäre, wenn wir sie verlieren? Was, wenn es schon gleich oder morgen geschieht?

Wir genießen nicht den Moment mit ihr,
weil wir zu sehr getrieben sind von der Angst, dass dieser Moment jederzeit zu Ende gehen könnte.

Anders aber, wenn wir uns sicher sein können,
dass der Kontakt lang genug sein wird,
um alles zu erleben mit ihr,
was man mit einer Frau erleben
könnte.

Wenn wir uns sicher sein können,
dass wir mit ihr schlafen werden,
bevor der Clip zu Ende geht.

Dann sind wir im JETZT, dann sind wir BEI DER Frau.

– liefner

Gute Nacht!

3 Gedanken zu “Einschlafmusik

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s