Das Mädchen, das nicht „so eine“ ist. + Der Abschiedsschocker

Sie hat einen hammer Körper, ein hübsches Gesicht,
aber ich komme einfach nicht mit ihr klar.
Sie ist mir zu negativ.
Sie heult mich ständig voll, dass ich das nicht machen darf und jenes machen sollte.

Schon beim ersten Date beschwert sie sich bei mir, dass ich das Essen nicht bezahlen will.
Ich meine, ich hätte es gern bezahlt … aber wie sie einfach davon ausgeht, dass ich bezahle, macht mich wütend.
Als wenn sie etwas besonderes wäre. Als wenn ich hinterherlaufen müsste, und sie mir erkaufen müsste.

Es ist das dritte Date und wir haben uns immer noch nicht geküsst. (Doch, hatten wir ganz kurz im Club, wo wir uns kennengelernt haben.)
Sie hat übrigens einen Freund.
Ich versuche sie immer wieder zu küssen. Sie sagt immer, sie sei nicht „so eine“. Ich kann so ein Gelaber nicht ertragen.

Was heißt hier „so eine“? Sex ist für sie etwas, was der Mann sich „erarbeiten“ muss.

Wie sie so redet, könnte man denken, Sex wäre bloß ein Geschenk von der Frau an den Mann. Kein gegenseitiges Schenken.

Das dritte Date findet bei mir zu Haus statt.
Wir chillen uns auf meine Couch. Ich mach den Fernseher an.
Sie sagt daraufhin: „Das ist ja voll langweilig mit dir.“
Was erwartet sie?
„Ich dachte du hättest dir etwas besonderes für mich überlegt.“ <— Ist klar. Madame muss auf Händen getragen werden.
Als wäre das nicht schlimm genug, kommt auf der anderen Seite von ihr aus dann nix. Das ist doch wohl billig.

Wir machen uns irgendwann eine Pizza.
Die Stimmung ist echt abgefuckt. Sie ist nur am rumzicken.
Als die Pizza fertig ist, meint sie, dass sie „jetzt keinen Hunger mehr hat“.

Ich kann nicht mehr! Wie so ein kleines Kind.
Ich mache sie ein bisschen an. Schiebe bewusst etwas Drama. Ich glaube Drama findet sie geil.
Manche Frauen fahren darauf ab.

Dazu ein kleiner Rückblick:
Wir hatten uns im Club kennengelernt, hatten etwa 3-4 Stunden miteinander verbracht.
Am Ende habe ich dann meinen „Abschiedsschocker“ gebracht (das Ding bringt manche Frauen um den Verstand).

117569_web_R_by_Clarissa Schwarz_pixelio.de
© Clarissa Schwarz / pixelio.de

Abschiedsschocker bedeutet:

Wenn ich gehe , verabschiede ich mich nicht bei der Frau.
Das heißt:
auch wenn wir 3-4 Stunden miteinander verbracht haben, ich verlasse die Interaktion völlig plötzlich und unerwartet mit einem „tschüß“, drehe mich
um und gehe, und blicke dabei nicht mehr zurück.
Dieser Abschied ist mies und kalt. Frau erwartet natürlich, dass es einen Kuss gibt oder eine Umarmung oder etwas ähnliches, aber nichts da.
Ich gehe einfach, und hinterlasse sie mit einem großen Haufen negativer Emotionen.

Das habe ich auch bei ihr gemacht.
Als ich dann Richtung Zug gehe, ruft sie mich an. Sie fragt mich, was mir einfallen würde, einfach so abzuhauen ohne mich „richtig“ von ihr
zu verabschieden. Ich sage ihr, sie soll mich nicht volllabern und lege auf. BÄM!
Noch mehr Emotionen. Herrlich.

Sowas kann man nur bringen, wenn man genügend Alternativen hat. Ich bin bereit sie zu verlieren, nur deswegen kann ich so einen scheiß machen.

Eine halbe Stunde später schreibe ich ihr eine SMS. Dass es mir leid tut, dass ich grad so scheiße zu ihr war. Dass ich doof bin und dass ich hoffe, dass
sie es mir verzeiht.
Das Zeug zündet, sie schreibt mir eine liebe SMS und ein paar Tage später haben wir unser erstes Date.

Kommen wir zurück zum dritten Date.
Sie will die Pizza also nicht mehr essen.
Dann sagt sie, dass sie nach Hause möchte.
Ohne zu zögern sage ich ihr, dass sie sich anziehen soll und ich sie zum Bahnhof fahre, damit sie ihren Zug nach Hause nehmen kann.

Ich habe genug.
Ich werde sie nicht wiedersehen.

– liefner

3 Gedanken zu “Das Mädchen, das nicht „so eine“ ist. + Der Abschiedsschocker

  1. DAS war für mich ein Abschiedsschocker des Textes!😀 Sehr, sehr, sehr gut geschrieben. Deine Texte werden von mal zu mal besser🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s