Dancefloor-Game. Der Guide: Wie öffnen und wie eskalieren?

AllSilhouettes.com_pixelio15.de
© Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com / pixelio.de

Wie öffnen?

Es gibt zwei Wege auf dem Dancefloor zu openen.
Erstens: verbal
Zweitens: non-verbal
Was ebenfalls geht, ist eine Kombination aus beidem.

Wie kann man verbal öffnen?

Generell sollte man auf dem Dancefloor nicht zu viel reden. Bedeutet:
Komplexe Opener oder gar lange Meinungsopener sind Fehl am Platz. Das funktioniert nicht.
Frauen sind auf der Tanzfläche, um zu tanzen und um Spaß zu haben (Das ist wirklich so!! NATÜRLICH können sie auch  gemeinsam mit UNS Spaß haben).
Sie sind aber eben nicht da, um dämlichen Fragen zu beantworten.
Aber ich denke das ist jedem soweit klar …

Was auf dem Dancefloor funktioniert sind vor allem sogenannte One-Liner.

Angenommen direkt neben euch ist ein größeres Set:

  • Ein guter One-Liner, vor allem wenn’s etwas eng ist: „Mädels, macht mal etwas Platz hier.“ (Dabei die „Weg-Bewegung“ mit euren Händen.)
  • Oder aber ihr lehnt euch in das Set rein und singt den Song mit, der gerade läuft. Das funktioniert bei manchen Frauen hervorragend. Ihr müsst dabei nicht unbedingt den eigentlichen Text singen, Hauptsache es kommt etwas zur Melodie passendes. Die Mädels merken, dass ihr einfach nur Spaß habt und keine bösen Absichten.
  • Es reichen auch verbale „Ausrutscher“ wie „jooo“ oder „yeeeeah“ in Richtung eines Sets.

Das einzige, was ihr erreichen wollt, ist, dass die Frauen euch wahrnehmen.
Ihr primed sie.
Das hat den Vorteil, dass sie nicht ganz so geschockt sind, wenn ihr sie danach antanzt.

  • Ansonsten könnt ihr auch mit einem Kompliment auf euch aufmerksam machen. Frauen legen im Club großen Wert auf ihr Schuhwerk, also wie wär’s z.B. mit einem „Deine Schuhe sind heiß„.

Da wir hier von einem One-Liner sprechen, wenden wir uns von der Frau, sobald wir die Line gesagt haben, aber sofort wieder ab, um etwas Luft zu lassen.
Das ist wichtig und größtes Unterscheidungsmerkmal zum deutlich intensiverem non-verbalen Öffnen.
(Später können wir sie dann richtig antanzen.)

Wie kann man non-verbal öffnen?

Hier müssen wir ebenfalls unterscheiden.
Wir können:

  1. non-verbal öffnen, wobei wir vorher verbal geprimed haben
  2. oder wir öffnen non-verbal, ohne vorher verbal auf uns aufmerksam gemacht zu haben.

Kommen wir zum ersteren:
Wir haben also, wie oben beschrieben, verbal auf uns aufmerksam gemacht und die Frau scheint interessiert zu sein (oder auch nicht.)

  • Die erste mögliche Methode sie anzutanzen, ist die Knight-Technique, wie sie viele von euch aus dem Pick Up Forum kennen.
    Wir bauen Blickkontakt auf, nähern uns der Frau und nehmen dann eine oder beide ihrer Hände. Dann tanzen wir mit ihr.
  • Wir können auch mit einer Drehung öffnen (das würde ich jedem Anfänger empfehlen, da vergleichsweise einfach und auch effektiv).
    Bedeutet: Wir drehen die Frau, können sie dann entweder loslassen um wieder etwas Luft zu lassen oder halten ihre Hand bzw. ziehen sie zu uns und tanzen mit ihr.

Haben wir vorher nicht verbal geprimed, können wir natürlich auch mit einer Drehung öffnen oder mit der Knight-Technique.

Es gibt aber noch einige andere Methoden (ohne verbales Priming):

  • Von-Hinten-Antanzen-wie-ein-AFC-Methode:
    Wir nähern uns der Frau von hinten und stoßen ganz leicht mit unserer Hüfte gegen ihren Hintern. Das geht auch andersum.
    Das heißt wir können sowohl zu ihr hingewandt als auch abgewandt sein.
    Wir können dabei zusätzlich mit unseren Händen ihre Hüfte oder den unteren Bauchbereich umfassen. Wir können dann mit unserem Gesicht in ihr Haar fahren und ihr ins Ohr flüstern, dass sie „gut riecht“. Das aber erst dann, wenn sie einmal um ihre Schulter hoch und uns in die Augen geschaut hat. Das ist in dieser Situation unser IOI. Irgendwann drehen wir sie dann einmal und sie ist uns zugewandt.
    Frauen sind es gewohnt, „von hinten angetanzt zu werden“. Und deshalb ist das ganze effektiver als man denkt, so lange man nicht zu lange sabbernd hinter ihr herumchodet und nicht richtig loslegt.
  • Anstups-Methode:
    Ihr stupst euer Target einfach an. Arsch an Arsch. Oder pikt ihr in den Bauch.
  • An-den-Haaren-zieh-Methode:
    Zieht ein bisschen an ihren Haaren und tut dann so, als wenn ihr es nicht gewesen seid.
  • Sandwich-Methode:
    Das ist eine feine kleine Technik um ein 2er-Set zu öffnen.
    Um es sich besser vorstellen zu können: Ihr umarmt beide Frauen, wobei ihr euer Target „in die Mitte nehmt“.
    Dann tanzt ihr mit euerm Target weiter (von hinten), wobei ihr und euer Target zum Obstacle hingewandt seid, euer Blickkontakt somit Richtung Obstacle geht.
  • Die-sozialer-Druck-Methode:
    Das ist etwas für Riesensets und sehr sehr ineffektiv. Letztendlich dient diese Methode vor allem dem Wachstum eurer Eier.
    Ihr stellt euch in die Mitte eines großen Sets und dreht euch langsam im Kreis und blickt dabei jedem einmal tief in die Augen.
    Zieht es durch. Und geht dann. Alternativ könnt ihr bei eurer Drehung bei einer Person stehen bleiben und sie per Knight-Technique öffnen.
  • Auf dem Dancefloor ist es auch möglich ganz normal direct zu openen. Einfach hingehen und eure Standard-Direct-Line sagen. Es ist natürlich auch hier von Vorteil, wenn ihr vorher Blickkontakt hattet, muss aber nicht sein.

Wie kann man eskalieren?

Es gibt ein paar Eskalationsregeln für den Dancefloor.
Die zwei Wichtigsten lauten:
– Eskaliere schneller.
– Eskaliere härter.

Öffnen wir non-verbal haben wir Eskalation schon inklusive!

Es ist aber wichtig, dann weiter zu eskalieren und nicht auf dem Eskalationsniveau zu verharren, welches man schon beim Opener hatte.

Es fällt mir schwer zu beschreiben WIE man eskaliert.

Generell sollte man der Frau möglichst schnell möglichst nahe kommen. Euer Ziel sollte es sein, dass eure Körper fast schon ineinander verschmelzen.
Um auch hier immer wieder etwas Luft zu lassen, schubst ihr die Frau aber ab und zu spielerisch ein Stückchen weg. Nur um ihr dann wenige Sekunden später wieder näher zu kommen.

Ansonsten könnt ihr vieles auf der Tanzfläche riskieren, was im normalen Game so auf die Schnelle über-riskant wäre.

  • Ihr könnt der Frau beim Tanzen an den Arsch packen.
  • Ihr könnt sie hochheben, das turnt Frauen extrem an.
  • Ihr könnt ihr Gesicht in eure Hände nehmen und den Kussversuch starten.

Alles innerhalb weniger Sekunden bzw. Minuten!

Ein Tipp noch: Eine hohe sexuelle Spannung könnt ihr vor allem durch intensiven Blickkontakt und verkeilte Hände herstellen.

Das sollte erstmal genügen.
Es gibt mit Sicherheit noch einige Dinge, die ich mache, die mir aber grad nicht einfallen. Einfach die Beiträge hier lesen. Es wird immer mal wieder was kommen.

Ansonsten dann am Samstag noch ein paar weitere Tipps im dritten Teil!

– liefner

Dieser Beitrag wurde unter Outer Game veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Dancefloor-Game. Der Guide: Wie öffnen und wie eskalieren?

  1. Ich gehe auf der Tanzfläche meist so vor, dass ich nicht tanze, sondern langsam darüber wandere und dann bei einer Frau, die mir gefällt, stehenbleibe. Ich mache sie dann auf mich aufmerksam, indem ich sie antippe. Oder aber sie sieht mich direkt, wenn ich mich von vorne nähere. Danach bringe ich einen verbalen Direct Opener. Meist ist es hier dann entweder off oder aber on.
    Wenn es on ist, kläre ich in 2 Minuten die wichtigsten Fakten wie Alter, Name, Beruf/Ausbildung. Mit dem Verweis auf die hohe Lautstärke schlage ich ihr dann vor, sich mal mit mir in der Stadt auf einen Drink zu treffen.

    Dies hat schon einige Male so funktioniert. In den meisten Fällen flaked die Frau mit dieser Methode aber natürlich (sofern sie mir überhaupt ihre Nummer gibt).
    Mir ist klar, dass ich, um die Flakerate zu mindern, mehr Zeit mit der Frau verbringen muss, indem ich versuche, sie zu isolieren.
    Aber was mache ich bei 2er-Sets oder wenn die Frau auch in einem größeren Set nicht ihre Freunde verlassen will? Trotzdem im Set bleiben und mittanzen? Wirkt das nicht needy oder aufdringlich? Ich denke dann auch, ich könnte die Gruppe nerven oder verschwende einfach meine Zeit an einer nicht oder nur leicht interessierten Frau.

    Ideen?

  2. So wie du es beschreibst habe ich mir Nummern zu AFC-Zeiten besorgt.
    Es ist besser als nichts, aber maximal ineffektiv.

    Du kannst mittanzen, wenn sie nicht mit will. Du kannst auch versuchen zu eskalieren, wenn ihre Freundinnen dabei sind, das funktioniert häufiger als man denkt
    2er Set kannst du zusammen von der Tanzfläche holen (Wing hilft da natürlich).
    Wenn sie nicht mit will, nicht eskalieren lässt, etc. dann sprich erst einmal ein paar andere. Wahrscheinlich wird sie dir später nochmal in einer anderen Situation über den Weg laufen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s