Mittwochsrunde #13#

Heute:
„Eure Meinung zu Online Game? Nur für den Anfang/Profis? Worauf muss man achten?
Kann es das richtige Ansprechen sogar ersetzen bzw. Einiges an Angst nehmen?
Ich persönlich habe zum Beispiel die Erfahrung gemacht dass viele sehr junge Mädchen 16-18 lieber erstmal schreiben bevor man sich trifft
und vor allem dass man durch längeres schreiben eine Große Vertrautheit aufbauen kann.“
von Kevin

… und hier sind unsere Antworten —>

liefner:
Online-Game ist etwas für den schwachen Mann. Für den schwachen Mann, der sich nicht traut draußen Face-To-Face anzusprechen. Schon allein aus diesem Grund halte ich von Online-Game überhaupt nichts.
Online-Game ist in vielen Fällen ein Verstecken vor der Realität und den mit ihr verbundenen Ängsten und Sorgen. Online-Game kann auf keinen Fall Angst nehmen. Niemals.
Und es wird auch bei deinem Gegenüber nicht Angst nehmen, denn letztendlich wird sich aus deiner Online-Kommunikation immer ein Treffen in der Realität ergeben müssen, falls mehr entstehen soll.
Und da ist sie dann wieder, die Angst! Man kann durch längeres Schreiben eine gewisse Vertrautheit aufbauen, das stimmt vielleicht. Aber es ist wichtig sich zumindest EINMAL persönlich getroffen bzw. gesehen zu haben.
Ansonsten entsteht da bloß eine sehr „distanzierte Vertrautheit“. Ich habe das früher „Mauer“ genannt. Man schreibt zwar viel mit der Frau, hat sie aber noch nicht ein einziges Mal angefasst.
Mit Schweiger zusammen hatte ich mich vor einigen Monaten mal in einem Dating-Portal angemeldet. Wir hatten sehr viele Frauen angeschrieben. Mal davon abgesehen, dass es kaum Frauen über 5-6 gab, war die Rückantwort-
quote wirklich bitter niedrig. Außerdem war das Ganze auch noch ätzend langweilig. Ich will einer Frau doch in die Augen schauen können!
Ich kann kaum gute Seiten am Online-Game finden. Vielleicht kann man es ergänzend hinzuziehen, aber niemals sollte Online-Game Priorität sein. Denn das wäre verdammt traurig!

Steady:
In meiner Pre-Pick Up Ära und auch zu deren Beginn hab ich noch mit Mädchen über ICQ oder Studi-VZ geschrieben.
Teilweise mehrere Stunden lang über mehrere Wochen meine Zeit verschwendet ohne das ein Date draus werden sollte. In Zeiten von Facebook sollte man meinen, dass „Online Game“ an Relevanz gewonnen hat .
Kann ich für mich aber absolut nicht bestätigen. Zwar kommt es ständig vor, dass mich Frauen nach Facebook fragen oder lieber das als ihre Handynummer rausgeben, nichts desto trotz bin ich in ALLEN Fällen mit der Handynummer am Ende rausgegangen.
Hier gilt es auch zwischen Cold-Approaching und Social Gaming zu unterscheiden. Für letzteres bietet Facebook eindeutige, nicht zu unterschätzende Vorteile. Vor allem die „riskofreie“ und „sozial anerkannte“ Kontaktaufnahme bzw. das Einleiten eines Treffens.
Einiger meiner nicht PU-Freunde, sowohl Männer als auch Frauen gehen so vor – sogar recht erfolgreich!
Ich bin kein Fan davon lange hin und her zu schreiben, da es nach Erfahrungen aus meiner Vergangenheit, wo ich es getan habe, absolut nichts bringt.
Ob sich eine Frau mit dir trifft hat sich zu 99% nach Ende des Approaches bereits determiniert.
Ein Mangel an Vertrauen kann weder über Facebook noch dutzende SMS abgebaut werden. Das ist selbstverständlich nicht gleich bedeutend damit, bei der ersten Dateabsage mit Schreiben aufzuhören.
Es gibt genügend Gründe für eine Frau dich erst mal etwas zappeln zu lassen. Der Punkt, an dem man entscheidet, dass hin- und herschreiben nichts mehr bringt, ist individuell und muss jeder selbst finden.

Schweiger:
Ich habe vor einiger Zeit etwas Online Game gemacht (mittlerweile nicht mehr), kann also ein wenig dazu sagen, wenn ich sicher auch kein Experte bin.
Meine ersten beiden Punkte beziehen sich auf klassische Kontaktbörsen. Deine Frage klingt eher nach Facebook.
• Die Frauen waren größtenteils unattraktiv und/oder alt (mag auch an der Plattform gelegen haben, ich will da kein Grundsatzurteil fällen)
• Es ist massives Numbersgame. Da die Angst wegfällt, wird jedes auch nur ansatzweise als Frau erkenntliches Mitglied mit Nachrichten bombardiert.
Aussehen ist hier deutlich wichtiger als bei richtigem Game, weil man über Textnachrichten seine Persönlichkeit kaum transportieren kann
• Es ist in diesem Blog viel, sehr viel darüber geschrieben worden, wie gewaltig und positiv die Auswirkungen von „richtigem Ansprechen“ auf den Charakter und das ganze Leben sind.
Ich sehe Pickup als eine Reise, in der Frauen eine wichtige Rolle spielen, aber nicht der Endzweck sind. Mit Online Game würde diese fast schon spirituelle Dimension wegfallen.
Du fragst ob online Game die „Angst nehmen“ kann. Das ist der springende Punkt. Wenn du die Angst vermeidest, wirst du nie groß werden.
Wenn du unbedingt online Game machen willst, gibt es haufenweise Literatur und sicher auch viele Leute, die mehr davon verstehen als NNG.

nächste Woche:
„Büchertipps!“
von Dannyy

In den letzten beiden Wochen wurden ziemlich viele Fragen gestellt. Bitte geduldet euch. Wir werden alle Fragen beantworten.

Bis nächste Woche!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s