Mittwochsrunde #14#

Heute:
„Büchertipps!“
von Dannyy

… und hier sind unsere Antworten —>

liefner:
Schwere Frage. Habe schon sehr viel gelesen.
Ich nenne einfach mal 5 Bücher, sind aber jetzt nicht die TOP5.
Seelengevögelt – Ein Manifest für das Leben (Mein bestes Buch 2012, sehr sehr motivierend, fantastisch geschrieben, und berührend. Sollte man Lesen.)
Glückskinder: Warum manche lebenslang Chancen suchen – und andere sie täglich nutzen (Zu den Themen Chancennutzung und Siege und Erfolge durch Zufall.)
Power Of Now und A New Earth (Für mich die Bücher, welche den größten Einfluss auf mein Leben hatten. Zu den Themen: Unreactiveness, Being-In-The-Moment, Anti-Hirnwichse)
As a Man Thinketh (Etwas schwierig zu lesen. Für mich aber Gold. Aufgrund der Kürze habe ich es schon mehrfach gelesen.)
Mastery: The Keys to Success and Long-Term Fulfillment (Wie werde ich zum Meister einer bestimmten Disziplin?)

Steady:
Sperm Wars, The Power of Now, A New Earth, Feel the Fear and do it anyway, Emotional Intelligence 2.0, Befreit Verbunden

Schweiger:

How I found freedom in an unfree world. A handbook for personal liberty. Von Harry Browne. Das erste Self help book das ich gelesen habe. Ich werde nie vergessen, wie ich in einer Zeit großer Verzweifelung zufällig auf dieses Buch stieß. Es war wie eine Offenbarung und hat mir den Glauben geschenkt, dass es möglich ist, frei zu sein. Ich habe es immer und immer wieder gelesen.

Der ewige Quelle. Von Ayn Rand. Wunderbares Buch. Es hat mir gezeigt, wie mächtig es ist, seinen eigenen Weg zu gehen. Howard Roark ist ein sehr eigenwilliger Architekt, der Gebäude schaffen will, die es so noch nie gegeben hat und von der Stärke und Schönheit des Individuums zeugen. Er arbeitet nur für Bauherren, die seine Entwürfe genau umzusetzen bereit sind. Auch kleinste Änderungswünsche akzeptiert er nicht. Er ist dermaßen auf seinen Weg fokussiert, dass er Ablehnungen und Misserfolge nicht einmal wahrnimmt. Roark läuft einfach immer weiter und wer folgen will, folgt. Sein Gegenspieler Toohey steht für Mittelmaß und Kollektivismus. Er hat keine eigene Vision. Sein Streben ist darauf ausgerichtet, Menschen gleichzumachen und individuelle Brillanz zu brechen. Daher bekämpft er Roark mit allen Mitteln. Zerstört seine Bauvorhaben, überzieht ihn mit Klagen, demütigt Roark in Zeitungsartikeln, verleumdet ihn öffentlich. Auf dem Höhepunkt treffen die zwei zufällig aufeinander. Toohey fragt Roark: Ich habe alles getan, um Sie zu vernichten und werde es immer tun, solange ich atme. Was denken Sie über mich? Roark sieht ihn völlig erstaunt und verständnislos an: Aber ich denke nie an Sie.

nächste Woche:
„Wie reagiert ihr wenn ihr eine Frau nochmals seht wo ihr damals die Nummer geholt habt aber Sie geflaked hat.Beziehungsweise ihr seht Sie wieder im Club und wollt Sie nun endlich packen.
Eventuell Comort nachholen ect.Oder lohnt sich das garned?Was sind eure Erfahrungen?
Habt ihr schon mal eine Frau wo geflaked hat später wiedergsehen dann Comort oder was auch immer nachgeholt und Sie dann doch gekriegt?“
von Tom

In den letzten Wochen wurden ziemlich viele Fragen gestellt. Bitte geduldet euch. Wir werden alle Fragen beantworten.

Bis nächste Woche!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s