Noch mehr Kino im Kino

Ein paar Ergänzungen zum Beitrag von Sonntag.

506845_web_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.de
© Gerd Altmann / pixelio.de

Filmwahl

Es spielt im Grunde genommen keine Rolle, welche Art von Film ihr euch anschaut.
Komödien lockern die Stimmung. Gemeinsam zu lachen, kann nicht schaden.
Horrorfilme erzeugen auf der einen Seite zwar eine etwas drückende Stimmung, haben aber den Vorteil, dass euer Mädchen instinktiv nach Schutz und Geborgenheit bei euch suchen wird. Auch das kann nicht schaden und ist Möglichkeit zu gutem Kino.
Gut sind immer auch Liebesszenen. Liebesszenen regen die Phantasie an.
Und falls sie auf euch steht, könnt ihr davon ausgehen, dass sie bei einer Sexszene auch kurz dran denken wird, wie es mit euch so wäre….
Hochromantische Szenen lassen sich auch gut als Vorlage für einen Kussversuch verwenden.

Filmlänge

Je länger der Film dauert, desto besser.
Comfort wird auf verschiedene Art und Weise aufgebaut.
Unter anderem auch durch räumliche Nähe.
In Form eines Kinobesuchs könnt ihr außerdem vergleichsweise viel Zeit mit der Frau verbringen (-> Comfort), ohne „aktiv“ sein zu müssen.

Wann ins Kino?

Nicht beim ersten Date! Das macht keinen Sinn.
Erst einmal sollte man sich ein bisschen kennenlernen, ganz traditionell. Dazu ist Filmgucken wirklich ungeeignet.
Wenn man sich dann aber erstmal ein bisschen kennt, ist Kino eine gelungene Abwechslung.
Wie gesagt, schafft das Kino auch  räumliche Nähe, welche zusätzlich in Dunkelheit und Stille eingebettet ist.  Das verschafft eine gemütliche „Kuschel-Atmosphäre“.

ansonsten:

  • Ich zahle nie für sie! Warum? Weil mir Kino zu teuer ist.
  • Ich lasse sie den Film aussuchen! Warum? Habe keine Lust auf Reibung und Widerstände.
  • Ich suche den Platz im Kino aus. Warum? Leading ist das Stichwort!
  • Sie sitzt immer rechts von mir. Warum? Keine Ahnung
  • Ich hole uns nie Popcorn. Warum? 1. es schmeckt mir nicht und 2. Essen tut sexueller Spannung NIE gut!
  • Beim Abspann nochmals rummachen! Aber als erster abbrechen und aufbrechen.
  • Während des Films kann man mit der Frau ein bisschen über den Film quatschen oder über die aktuelle Szene. Aber nicht zu viel reden!
  • Ruhig mal versuchen auf den Film zu konzentrieren, die Handlung bewusst mitzuerleben und mitzufühlen und nicht an die Frau nebenan zu denken.
  • In manchen Kinos gibt es sogenannte Loveseats. Vorsicht! Kann creepy wirken, wenn ihr einen Loveseat vorschlagt, wenn ihr noch nicht rumgemacht habt mit der Frau.

Ins Kino geht doch jeder

Na und???

Ich lese in diversen Pick Up Foren immer wieder, man müsse der Frau etwas „besonderes“ bieten. Ein „besonderes“ Date, mit welchem Mann sich von andern Männern absetzen kann etc. Dann kommen Vorschläge wie zusammen Billard spielen zu gehen oder zusammen in den Zoo zu fahren. Ja, das sind nette Ideen. Aber sie sind nicht nötig.
Im Gegenteil. Indem man „versucht“ der Frau ein „besonderes“ Date zu bieten, begeht man schon einen der größten Fehler überhaupt.

Man VERSUCHT.
Und man sollte nichts versuchen.
Weder cool zu sein, noch sich von andern Männern „abzusetzen“.
Normalität ist gut.
Sogar Langeweile ist gut.
Es brauch kein „spektakuläres“ Date.
Man selbst reicht. 

Dazu morgen noch ein sehr wichtiger Beitrag!

– liefner

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Noch mehr Kino im Kino

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s