Nerds sind cool

Früher wollte ich oft ein anderer Mensch sein als ich war. Ich wollte einer von den Jungs sein, die immer cool waren auf der Schule. Mein bester Natural Freund hat keinen Schulabschluss. Aber er ist so cool und männlich. Viele, so viele Frauen stehen auf ihn. Er hatte Sex mit einer dreistelligen Zahl von Frauen.

Ach, wie oft habe ich mir gewünscht so zu sein wie er.

Das interessante ist: Er wünschte sich häufig so zu sein wie ich. Ich stufte seinen sozialen Erfolg höher ein und er meinen „in der Welt der Dinge“. Er wollte meine Reputation als Denker haben, die ich damals hatte. Jeder will immer das haben, was er nicht hat.

Einmal habe ich ihm etwas Nachhilfe in Mathe und Physik gegeben. Grundlegende Dinge wie einfache Ableitungen, ein wenig Schwingungslehre usw. Er war fasziniert davon, sog jede Information begierig in sich auf. Für ihn schien es nichts Großartigeres zu geben als den Flächeninhalt eines Dreiecks zu optimieren oder den harmonischen Oszillator zu verstehen. Er schüttelte immer wieder mit dem Kopf, wenn ich ihm etwas erklärte und meinte: Ihr Typen seid so cool.

Gerd Altmann  / pixelio.de

Gerd Altmann / pixelio.de

Dabei saß ich neben ihm und fühlte mich wie der uncoolste Typ auf Erden. Einige Wochen später waren wir zusammen in einer Bar. Er sprach ein paar Frauen an und begann ihnen voller Feuer den harmonischen Oszillator zu erklären und über newtonsche Fluide zu philosophieren „Habt ihr nicht in der Schule gelernt, dass Newtonsche Fluide den Gleichungen von Navier-Stokes gehorchen?“ Er blickte sie fassungslos an. Ich saß als der eigentliche Fachmann wortlos daneben, geschockt von seiner Dreistigkeit.

Die Mädchen hingen an seinen Lippen und begannen sich tatsächlich zu entschuldigen, dass sie Physik in der Schule abgewählt hatten. („Ich mochte Physik eigentlich total gern. Aber unser Lehrer war so schlimm…“. Schon gut, Mädchen).

Für die Frauen war seine Mischung aus Männlichkeit und Intellektualität unwiderstehlich.

Wann anders gab er sich gegenüber einer Zahnarzthelferin als Doktor der Mathematik aus und nahm sie mit nachhause. Sie hatte ihm erst nicht geglaubt, aber nachdem er den Satz des Pythagoras aufsagte, brachen alle Dämme…

Der Punkt ist: Der Gute hatte in Wahrheit natürlich kaum Ahnung. Er hatte ein paar Sachen hier und da aufgeschnappt. Und er fand es cool. Er fand es cool Gleichungen aufzustellen und mit Fachausdrücken um sich zu werfen, die 99% der Menschen um uns herum mal gehört, aber nie verstanden haben.

Und hat er nicht recht? Ist es nicht cool, zu verstehen, was die Welt im Innersten zusammenhält? Ist es nicht cool, die Schrödinger-Gleichung verstanden zu haben? Ist es nicht cool zu wissen, warum der Himmel blau und die Sonne gelb ist?

Viele Pickupper verfügen in einem anspruchsvollen Bereich, sei es Naturwissenschaften oder Mathematik oder IT über enormes fachliches Wissen. Ihr Selbstbild ist aber so niedrig, dass sie sich und ihren Fachbereich für nerdig halten. Sie verpassen die große Chance, dieses Wissen für sich arbeiten zu lassen.

Es ist dieses Wissen, das unsere Zivilisation zu immer neuen technischen Wundern treibt. Jeder, der dieses liest, lebt in einer Welt des Überflusses und der wunderbaren Möglichkeiten. Wer hat diese Welt geschaffen, wenn nicht eine Armee großartiger Nerds?

Die meisten Menschen haben Respekt und Ehrfurcht vor Dingen, die sie nie verstanden haben. Und sie sind gern bereit, zu Leuten aufzuschauen, die genau dieses Verständnis haben.

Du bist Physiker, sprichst ein Mädchen an und hast Angst vor ihrer Frage „Und was machst du?“, weil du glaubst, dass es nicht cool genug ist? Glaub mir, es ist cool. Du musst es nur selbst glauben und lernen, wie du mit Leuten außerhalb deines Fachbereiches darüber sprichst.

Stell dir vor, du wärest Quantenphysiker. Vor dir steht eine Frau. Sag ihr „Ich bin Quantenphysiker!“ Wie sagst du es ihr? Fühlst du ein bisschen Stolz oder würdest du dich lieber verleugnen?

Aufgabe: Erzähl bei deinem nächsten Date voller Stolz von deinem Fach. Erklär ihr ein kleines Phänomen aus dem Alltag, das jeder kennt, aber fast niemand verstanden hat. Außer dir. Prahl nicht mit deinem Wissen. Sei der gute Lehrer, der in sich die Glut trägt, seine Botschaft in gut verdaulichen Portionen an andere weiterzugeben.

Hör auf, ein Gangster sein zu wollen. Sei einfach der coole Nerd.

Schweiger

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Gedanken zu “Nerds sind cool

  1. Fantastisch, wirklich fantastisch :D! Dieser Text hätte von mir stammen können. In meinem ersten halben PU-Jahr habe ich Frauen immer möglichst verschwiegen, dass ich Physik studiere, hatte richtige Angst vor der entsprechenden Frage und habe teilweise sogar etwas anderes vorgespielt (und extra Bücher darüber gelesen😉 ) bis ich mal auf den Trichter gekommen bin, dass viele Frauen Intellektualität attraktiv finden.

    Ich glaube, ein Kontrast in der Persönlichkeit ist besonders mächtig. Von vornherein wirkt ein Nerdstudium natürlich nicht sonderlich anziehend, aber wenn man nicht wie ein Nerd aussieht und wirkt, die Frau einen bereits attraktiv findet, und man dann diese Seite von sich offenbart, zieht ein Physikstudium wohl manchmal besser als jedes DJ-Engagement.

    Ich erinnere mich lebendig an ein Date mit einer Erzieherin bei mir zu Hause, die ich im Club kennengelernt hatte und die fasziniert meine Büchersammlung über theoretische Physik durchgeblättert und mich bewundernd mit großen Augen gefragt hat: „Und das verstehst du alles?“ Auch wenn das Date zwar schon unter dem Namen DVD-Abend lief, will ich zumindest fünf Prozent des folgenden Lays auf ihre Bewunderung meines Intellekts schieben😀.

  2. wer seit frühester Jugend rausgeht und permanent Frauen anspricht, kann das mit Ende zwanzig leicht geschafft haben…
    Für anonyme Internet-Trolls ist es etwas schwerer😛

  3. Du kannst schreiben mein Junge. Mach weiter so! Deine Texte ermöglichen neue Perspektiven und das ist Gold wert um sich weiterzuentwickeln.

  4. Danke.

    Zu den Zahlen: Hab keine Lust Layquoten usw. groß zu thematisieren.

    Pickup ist soviel mehr als das. Ein Wort: Jeder, der 15 Jahre lang extrem viel ausgeht, anspricht und sozialisiert, außerdem sexbesessen ist und auch weniger gute Frauen nimmt, einfach nur, um immer im „Fick-Fluss“ zu bleiben, kann natürlich in dieser Zeit über 100 Lays anhäufen.

    In 10 Jahren hab ich auch soviel (JAAA!!! Raketentreibstoff für mein EGO!!)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s