3 x MAGIC PILL bitte

1. Teil

Neben mir bei Rossmann an der Kasse steht ein älterer Herr um die 70-80 Jahre mit sehr dünnem Haar.
Auf das Band legt er u.a. eine Flasche Shampoo.
Ich werfe einen genaueren Blick auf das Shampoo.
Es handelt es sich um Coffein-Shampoo.
Innerlich muss ich lachen … er glaubt doch nicht ernsthaft ……….
Doch, er glaubt an sie. Er glaubt an die MAGIC PILL.

2. Teil

Eine Freundin von der UNI erzählt mir, dass sie seit ein paar Tagen die sogenannte Acai Berry in Tablettenform zu sich nimmt.
Man würde davon abnehmen und wie ich später im Internet feststelle, sind die Teile zur Zeit der absolute Renner.
Nur irgendwie … irgendwie nimmt sie nicht wirklich ab.
Sie hat doch nicht ernsthaft geglaubt, sie würde allein durch diese Tablettchen sichtbar an Gewicht verlieren?
Doch, hat sie. Sie hat an die MAGIC PILL geglaubt.

3. Teil

Eine Freundin auf der Arbeit hingegen trinkt regelmäßig „Entspannungs- und Anti-Stress-Tee“.
Da sind wohl irgendwelche Kräuter drin, die beruhigend wirken.
Wirklich anmerken tut man ihr die beruhigende Wirkung aber nicht.
Sie ist weiterhin gestresst und macht sich einen Kopf um Dinge, die keine zwei Gedanken wert sind.
Auch sie glaubt an die MAGIC PILL.

Zwischenteil:

Alle fallen sie drauf rein.
Jeder gibt Geld aus, ohne was dafür zurückzubekommen.
Alle sind sie zu faul oder zu lahm etwas aus eigenem Antrieb zu tun.

Der ältere Herr müsste sich erst einmal versuchen in Akzeptanz zu üben. Ich weiß, dass das schwer ist. Aber ihm bleibt nichts anderes übrig. Einzige Alternative: Haartransplantation.

Meine Freundin von der UNI müssten ihren PO mal ein bisschen mehr an die frische Luft bewegen und etwas Sport treiben, sowie ihre Ernährung umstellen.

Die Freundin von der Arbeit hingegen müsste an ihrem Inner Game arbeiten.
Vielleicht würde ihr ja Eckhart Tolle weiterhelfen?? (hab’s versucht,
will sie nicht!).

Was bleibt, ist nichts. Trotz MAGIC PILL bleibt alles beim Alten.
Schade!

516240_web_R_K_B_by_Didi01_pixelio.de
© Didi01 / pixelio.de

All das Zaubern hat nicht funktioniert.

– liefner

Letzter Teil:

(PS: Bei mir im Bad steht Coffein-Shampoo, in meinem Nachtschrank befindet sich eine Packung mit 250 Acai Berry Tabletten und unten in der Küche
habe ich ein Päckchen Entspannungstee!)

Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s