Spotlight-Effekt + Pratfall-Effekt

Gute Nachrichten für alle PUAs.

  1. Ihr müsst nicht perfekt sein.
  2. Eure Schwächen können euch sogar noch attraktiver machen.

Zumindest laut Spotlight-Effekt und Pratfall-Effekt.

Spotlight-Effekt

Der Spotlight-Effekt bezeichnet in der Sozialpsychologie das Phänomen, dass man meint, andere Menschen widmen einem viel mehr Aufmerksamkeit, als es tatsächlich der Fall ist.
Der Effekt tritt beispielsweise bei Missgeschicken im Alltag auf, bei denen man befürchtet, im Mittelpunkt des Interesses der umstehenden Personen zu sein. (wikipedia)

455569_web_R_K_B_by_Kurt Michel_pixelio.de
© Kurt Michel / pixelio.de

Wer kennt es nicht:
Da sitzt das Haar nicht perfekt, man hat den Bart an einer Stelle nicht ganz sauber abrasiert, oder man hat einen Flecken auf dem Hemd.
Schon rattert es im Kopf.
„Peinlich … bestimmt wird sie sich über mich lustig machen.“
„Die Wahrscheinlichkeit, dass ich heute Abend was
 reiße, ist jetzt auf jeden Fall gesunken.“
„So kann ich nicht raus gehen und gamen.“

Das lustige ist:
Kaum eine Frau wird euren Flecken, eure nicht optimal getunte Frisur oder eure unregelmäßige Rasur bemerken.
Und von denen, die etwas bemerken, werden sich nur die allerwenigsten aktiv Gedanken über euren Flecken/Bart/Haare machen.
Ihr könnt also getrost drauf scheißen!

Menschen sind viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt.
Das, was ihr als unattraktiv/peinlich/etc. erachtet, spielt oftmals überhaupt keine Rolle.

Der amerikanische Psychologe Thomas Gilovich machte hierzu ein Experiment.
Er ließ Studenten mit einem „peinlichen“ Shirt in einen Vorlesungssaal marschieren.
Die Studenten sollten danach einschätzen wie viel Prozent ihrer Kommilitonen das T-Shirt überhaupt wahrgenommen haben und außerdem wie viele davon sich zusätzlich negativ dazu äußerten.
Die Studenten schätzten, dass 50% dies taten.
Tatsächlich haben aber nur 25% der Kommilitonen das Shirt ÜBERHAUPT WAHRGENOMMEN.

Auch kleinere Fehler während eines Dates sind verzeihlich.
Ich erinnere mich an früher, als ich mir nach Dates stundenlang einen Kopf gemacht habe über die einzelnen Situationen. Samt Analyse, wo meine Fehler lagen.
Das meiste davon hat die Frau wahrscheinlich nicht einmal mitgekriegt.

Auch in der Bahn, etc. machen wir uns bei Approaches viel zu viele Gedanken, was die anderen wohl denken könnten.
In Wahrheit interessiert es die meisten aber einen Scheiß.

Pratfall-Effekt

Und jetzt wird’s noch interessanter.

The pratfall effect is a psychological phenomenon whereby the attractiveness of a person perceived as competent increases if the person commits a blunder. Conversely, the attractiveness of a person perceived as incompetent decreases if the person commits a blunder. (wikipedia)

Bedeutet:
Wenn ihr auf eine Frau attraktiv wirkt, und euch etwas Peinliches passiert, erhöht dies noch zusätzlich eure Attraktivität.

Wirkt man nämlich zu „perfekt“, schürt das im Gegenüber Neid, Missgunst und Minderwertigkeitsgefühle.

Nicht umsonst rate ich sehr sehr guten PUAs, ihren Value gegenüber der Frau ab und zu BEWUSST zu senken.

Auch hierzu gab’s einen Versuch.

Der Psychologe Elliot Aronson spielte seinen Probanden Tonaufnahmen vor, in denen Personen verschiedene Quizfragen beantworten mussten.
Manche Personen verschütteten dabei ihren Kaffee (was man auf der Tonaufnahme hören konnte).
Die Personen, die ihren Kaffee verschütteten und die Quizfragen korrekt beantworteten, wurden von den Probanden als sympathischer eingestuft,
als die Personen, die zwar ebenfalls alle Quizfragen richtig beantworteten, aber den Kaffee NICHT verschütteten.

Fehler machen also sympathisch.
Wichtig ist allerdings:
die Personen, die die Quizfragen überwiegend falsch beantworteten, haben durch das Kaffeeverschütten KEINE Sympathie-Punkte geerntet.
Es benötigt also ein gewisses Kompetenz -bzw. Attraktivitätsniveau, damit Fehler sich positiv auswirken können.

Was lernen wir daraus:
alles halb so schlimm, mehr chillen.

– liefner

3 Gedanken zu “Spotlight-Effekt + Pratfall-Effekt

  1. Hi.
    Ihr habt einen interessanten und amüsant geschrieben Blog. Bin zwar selbst noch wenig erfolgreich, da meine AA enorm ist, aber von dem ein oder anderen Tip habe ich schon profitiert.
    Warum gibt es euren Blog nur noch 40 Tage?

  2. Da steht „noch“ 40 Tage. Nicht „nur noch“.

    Dann besteht der Blog ein ganzes Jahr!

    Alle Achtung!

    Gruß😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s