Sieg und Niederlage …

Ein turbulentes Wochenende liegt hinter mir.

Freitag Abend hatte ich noch 3 Makeouts und wieder wollte ein HB Sex mit mir auf der Straße haben (dazu ein ander Mal mehr, bin grad nicht fähig einen würdigen Report zu schreiben).

Donnerstag Abend, also nur einen Tag zuvor, hatte ich ein zweites Date mit einem Mädchen, welches ich mag und sehr süß finde. Erst waren wir im Kino, dann bei ihr. Es kam zwar nicht zum Sex, doch es war trotzdem sehr schön. Wir lagen auf ihrem Bett, haben uns alle möglichen Dinge erzählt, gekuschelt, geknutscht etc. Ich habe zwar versucht weiterzueskalieren, aber sie wollte nicht. Was okay ist.

Nach dem Date habe ich mich Schweiger, Mr. Go und einem weiteren PUA zum Clubgame angeschlossen, welches auch ganz gut lief.

Freitag hatte ich mich entsprechend positiv gefühlt und es folgte eine grandiose Nacht. Samstag habe ich dann dem Mädchen von Donnerstag Abend eine SMS geschrieben … und vielleicht ahnt ihr es. Es kam keine Antwort.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Und es trifft mich so, dass ich gestern Abend im Club und auch heute noch ein Häufchen Elend bin.

573155_web_R_K_by_joschka knoblauch_pixelio.de
© joschka knoblauch / pixelio.de

Sieg und Niederlage liegen bei Pick Up manchmal verdammt nah beieinander.

Ich habe echt keine Ahnung, weshalb und warum sie mir nicht mehr schreibt. Das hasse ich. Manchmal fällt es mir echt schwer, zu akzeptieren, dass ich den Grund vielleicht nie erfahren werde. Manchmal kann man ihn sich zusammenreimen. Wenn z.B. irgendwas creepiges passiert ist, oder man war needy. Manchmal bleibt’s aber beim „X“.

Vielleicht schreibt sie mir auch in einer Stunde. Klar, würde ich mich freuen. Trotzdem bleibt ein bitterer Nachgeschmack. Ich möchte keine Spiele, wenn ich sie mag. Lässt sie sich Zeit, lasse ich mir auch Zeit. Ich muss es. Ich glaube, ich muss es. Und dann geht dieser endlose Müll los.

Gestern Abend vorm Clubgame hatte ich ein weiteres Date. Sehr süßes Mädchen, aber sie ist sehr schüchtern. Auch sie mag ich. Auf der anderen Seite habe ich das Gefühl, dass sie ein Mammutprojekt wäre. Ich müsste massiv viel Zeit in sie investieren. Im Hintergrund schwirrt der Gedanke, dass es sich am Ende nicht rentiert.

Lieber will ich die von Donnerstag Abend.

Ja, sie. Nicht die anderen 6, 7 oder 8 mit denen ich schreibe, die ich date, etc.

Ich fühle mich abundant. Das ist absurd. Ich fühle mich echt schlecht heute, und gleichzeitig abundant. Ich hatte schon vor längerer Zeit darüber nachgedacht, was eine „Abundance Mentality“ wirklich bringt. Auf der einen Seite: viel. Sehr viel.

Auf der anderen Seite scheint sie völlig wirkungslos zu sein, wenn ich eine Frau treffe, die sich von allen anderen abhebt. Ich bin vielleicht abundant, in dem Sinne, dass ich mir denke „ich kann eine kennenlernen, die ähnlich gut ist oder besser. Kein Problem“, aber in dem Moment, wo ich sie will, sie (!), will ich keine andere.

Im Laufe der Zeit hat, und das habe ich in „Level Up! #4#“ bereits dargestellt, die Intensität solcher Krisen bei mir abgenommen. Bedeutet, ich ziehe mein Standard-Programm durch, trotz Hirnwichse und schlechten Emotionen. Ich werde heute trainieren gehen, und das obwohl ich mich wie Müll fühle. Früher hätte ich das nicht geschafft. Und auch wenn die Anzahl solcher Krisen abnimmt (meine letzte solcher Wucht war im November 2012), wird es sie (wohl oder übel) immer geben.

Ich habe mich vorhin in den Garten gesetzt und ein bisschen gelesen, dann aufgehört zu lesen und mich in meinem emotionalen Schmerz gesuhlt. Es ist sehr windig heute. Wenn ich was gelernt habe, in den letzten Jahren, dann vor allem folgendes:

Der Schmerz vergeht. Wahrscheinlich ist mir das alles morgen schon wieder total egal.

Ich schreibe diesen Artikel vor allem deshalb, um euch zu zeigen, dass auch ein „guter“ PUA seine abgefuckten Tage hat. Und damit meine ich nicht unbedingt eine Game-Krise wie im Februar/März diesen Jahres bei mir (schlechtes Game, aber emotional alles relativ ok), sondern wirklich einen tiefen emotionalen Upfuck. Sogar die besten werden zu Boden geschlagen. Ich erinnere mich an ein Video von Tyler Durden (RSD), in dem er erzählt wie Brad (RSD) glorreich am Rumpimpen ist und dann zusammenbricht, als ihn das Mädchen abweist, für das er ein bisschen mehr empfunden hat.

Diese ständige Unsicherheit, dieses nahe Beieinanderliegen von Sieg und Niederlage ist etwas, was Pick Up im Besonderen ausmacht.

Wer sich auf Pick Up einlässt, soll wissen, dass er an manchen Tagen hart leiden wird.

Pick Up gibt einem nicht die Sicherheit einer Beziehung. Männer in einer Beziehung bekommen jeden Tag eine Dosis Bestätigung und vielleicht auch eine Dosis Sex. Wir hingegen, sind der Brandung der Verführung ausgeliefert. Ausgeliefert klingt sehr negativ. Aber tatsächlich haben wir wenig Sicherheit. Es ist ein ständiges hin und her. Diese Woche massiver Erfolg, nächste Woche massive Abweisungen. Für mich ist das aber auch irgendwie die Schönheit Pick Ups. Wenn nach einem Fall, der Aufstieg folgt. Emotionen in ihrem ganzen Spektrum. Ja, wir sind den Wellen vielleicht ausgeliefert, aber wir können lernen auf ihnen zu surfen.

650518_web_R_K_by_Andreas Hermsdorf_pixelio.de
© Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Und mit jedem Mal surfen wir ein kleines bisschen sicherer und erfolgreicher.

Ich hatte mich gestern Nacht über mich selbst geärgert. Darüber, dass ich mich so schlecht gefühlt habe. Ehrlich, heute ärgere ich mich darüber, dass ich mich gestern darüber geärgert habe, dass ich mich so schlecht gefühlt habe. Ich war mit einem PUA unterwegs, der zu mir meinte „Das ist doch normal. Wenn du ein Mädchen magst, dann denkst du auch über sie nach.“ Recht hat er. Es ist normal. Aber ob normal normal ist, ist wieder eine andere Frage.

Jedes Mal, wenn ich in eine Krise gerate, sagt Steady:

„Gott sei Dank, du bist doch noch ein Mensch.“

Ich weiß, dass einige Leser sich gut in mich hineinversetzen können werden, wenn sie das hier lesen. Jeder hat so „seine Tage“. Ich glaube, dass es hilft, zu wissen, dass auch ein liefner mal abkackt.

Auf der anderen Seite werden sich aber einige denken: „Man liefner. Heul doch nicht rum! Im Gegensatz zu mir hast du zumindest Erfolg.“ Das kann sein. Aber das Leben ist nunmal ein subjektives Erlebnis.

Der Grund, weshalb viele PUAs versagen, sobald sie ein Mädchen treffen/kennenlernen, was sie wirklich mögen, ist meiner Ansicht nach nicht unbedingt eine mangelnde „Abundance Mentality“, sondern, dass sie noch nicht oft genug in einer solchen Situation gewesen sind.

Seien wir mal ehrlich. Ich hatte schon tausende Approaches. Entsprechend cool kann ich dabei sein. Aber wie viele „gute“ Frauen habe ich kennengelernt? Wenige! Entsprechend bin ich hier nicht trainiert genug. Klar, kann ich der Frau gegenüber mittlerweile meine Fassung bewahren. Sie wird keine Ahnung haben, dass ich so sehr über sie nachdenke und sogar einen Blog-Artikel schreibe. Ich werde ihr gegenüber nicht needy sein, etc. Aber in mir drin fehlt es noch an Übung.

Übrigens hilft es mir im Falle einer schlechten Laune einen Artikel über diese Laune zu schreiben. Es hat etwas Befreiendes. Vielleicht empfehlen deshalb viele erfolgreiche Menschen ein Tagebuch zu führen.

In diesem Sinne wünschen ich allen einen schönen Sonntag.

– liefner

8 Gedanken zu “Sieg und Niederlage …

  1. Hi liefner,

    ein sehr schöner Artikel.
    Wenn es ok ist, werde ich in diesem Kommentar eine Story von mir erzählen, die sich mit dem gleichen Thema geschäftigt. Ganz nach dem Motto „Übrigens hilft es mir im Falle einer schlechten Laune einen Artikel über diese Laune zu schreiben.“
    Vielleicht kann jemand seine Meinung dazu abgeben.

    Als kleine Einführung. Ich kenne sie aus dem Fitnessstudio. Sie arbeitet dort, ich bin seit kurzem dort Mitglied. Sie ist heiß, recht kontaktfreudig und bei den Kollegen beliebt. Mir ihr habe ich mich ein paar mal kurz unterhalten.
    Sie hätte ich nie zugegeben, aber ich hatten den starken Eindruck, dass sie attracted war.

    Ok, am Freitag waren wir mit ca 15 Leuten aus dem Studio (Mitglieder und Angestellte) im Kino. Sie hat dort meine Nähe gesucht, wir saßen nebeneinander und von Anfang an herrschte ein ziemlich vertraute Atmosphäre. Relativ schnell kamen wir bei sexuellen Themen an. Das Game lief ganz gut. Wären wir allein gewesen, dann wäre ein makeout drin gewesen, aber vor den ganzen anderen Leuten wollte ich nichts eskalieren, obwohl es in den Fingern juckte.

    Nach dem Kino sind wir zu einer Bar gelaufen, Fußweg ca. 15-20 Minuten. Wärhend dieser Zeit habe ich mich mit ihre unterhalten. Während dieser Unterhaltung find ich an sie zu mögen. Die Fragen, die sie mir stellte, ihr Background, ihre Antworten auf meine Fragen etc. Ich dachte mir „Wow, die hat echt was drauf. Ist ganz anders als die letzten Frauen, die ich kennengelernt habe“. Kurz vor der Bar habe ich mich mit ihr auf eine Bank gesetzt und die anderen schon vor gehen lassen. Ich genoss die Unterhaltung mit ihr so, dass ich einfach noch mehr Zeit mit ihr verbringen wollte. Die Eskalation ist in den Hintergrund geraten. Sie meinte auch, dass es gerade komisch ist, dass wir so viel Gemeinsamkeiten hatten. Diese ganze Comfort und Rapport Ding hatte aber zur Folge, dass der „sexuelle“ Frame, der vorher da war auf einmal in sich zusammen brach.

    In der Bar angekommen habe ich mich zu den anderen Leuten gesellt und mit denen gefeiert. Sie war auf sehr zurückgezogen und ist auch schnell gegangen, da sie am nächsten Morgen arbeiten musste.

    Das weitere Bar- und Clubgame lief ganz gut, auch wenn keine Frau dabei war, die mich wirklich interessiert hat. Ich wollte/will sie.
    Und jetzt denke ich wirklich darüber nach ob sie mich noch mag und wo ich es vermasselt haben könnte.

  2. Ein guter Artikel. Auch ich mache mir öfters Gedanken was ich noch falsch mache. Nummern holen, rummachen im Club kein problem. Abr das ich Sie nachhause kriege und mal Sex haben dürfte klappt irgendwie nie. Ich weiss nur das ich mich manchmal fühle wie wenn ich es schaffe eine zu daten plötzlich in den Nice Guy verwandele. Der Sexuelle Frame wo ich sonst im Clubgame habe und ich realativ überall gut ankomme und dann rumschlecken kann, nicht mehr habe.

  3. @meinnoteblog: so wie es klingt, hättest du vielleicht eskalieren müssen. Ich kenn es ganz gut, wenn man zu guten Comfort hat, und dadurch die sexuelle Spannung bricht. Bei meiner letzten Oneitis hatte ich absurderweise bei den Dates selten mal eine Erektion.
    Eskalier also, und denk an Sex mit ihr.
    (muss natürlich nicht an Eskalation gelegen haben)

    @ Lukas:
    nach wie vor habe ich das Gefühl, dass du in Richtung Lays zu wenig riskierst.
    Hast du schon mal versucht eine Frau zu dir nach Hause einzuladen fürs 2. Date oder hast du schon mal versucht eine,mit der du rumgemacht hast, aus der Disco zu dir oder zu ihr nach Hause abzuschleppen?

    • @Liefner ja habe ich an mehreren probiert abr keine wollte damals mitkommen. Im Club habe ich es damals auch mehrmals probiert vorher extra gesagt ich habe ma Edelsteine gesammelt die muss ich dir bei Gelegenheit mal zeigen. Dann gesagt so wir gehen noch kurz zu mir und ich zeige dir meine Edelsteinsammlung. Die andere version wo ich noch probiert habe war ich habe Hunger komm wir gehen noch schnell was zu mir essen. Auch gehen wir noch zu mir schlug fehl. Na ich muss derzeit sowieso wiedr mehr ansprechen gehen die paar Nummern wo ich derzeit schreibe,schreiben nie von sich aus immer muss ich schreiben. Auch wenn man Vorschlag was zusammen machen vorschlägt kommt ich kann zurzeit ned blabla. Wobei ich da auch wiedr über die Whatapps kacke schreiben muss. Wie immer versanded der Kontakt dann weil ich nedmehr weis was ich schreiben soll odr ich durch’s schreiben meine Attraktion auf 0 senke. Es klappt jedes mal nur wenn ich vorher in der Disco kennengelernt habe und dort rumgeschleckt habe das es zu nem Date kommt. Aber halt immer nur 1x Date dann kommt entwedr komische sms à la ich passe nicht zu dir abr du bist lustig,aufgestellt du wirst sicher ne andere finden die zu dir passt. Oder es kommt nicht zum 2ten Date weil Sie dann ausreden erfindet. Was ich nicht verstehe ist wieso es nicht klappt. Küssen auf dem Date geht problemlos. Comort ich auch gut soweit ich das merke, ich schreibe danach immer noch ne gute nacht sms nach deinem Beispiel vorauf immer ne positive Antwort kommt wie: “ Hey danke du auch🙂, danke für den Abend :)“. Aber es sich dann auch im sande verläuft und ich einfach nicht weis was ich falsch mache😦.

    • Ja, sie hat sich noch gemeldet.
      Trotzdem wird’s jetzt schwieriger.
      Die Spiele haben (leider) begonnen … und unser „Liebesfluss“ scheint erstmal futsch. Zwar hab ich in der Vergangenheit die ein oder andere trotz Spielchen noch rumbekommen, aber erfahrungsgemäß wirds dann immer deutlich komplizierter.
      Das 2. Date ist jetzt fast 2 Wochen her, nicht gut.

      • Schon mal drüber nachgedacht, dass du vllt die Spiele begonnen hast? Warum „erst“ 2 Tage nachher melden, wenn du sie doch cool fandest und wahrscheinlich schon vorher über sie nachgedacht hast? Vllt hat sie sich das gefragt und dementsprechend kühl/unbegeistert reagiert. Ich fragte mich das manchmal. Warum „soll“ ich mich erst so (relativ) spät melden, wenn ich ihr doch gerne vorher schon schreiben würde. Jaja, aus Angst needy zu sein …
        Und dann noch: Warum haben die Spiele dann begonnen bzw. warum dabei mitmachen?! Finde, wenn man sie mag sollte man mit offen(er)en Karten spielen und verletzlich sein. Und wenn es dann nicht „klappt“, ist das vllt auch gut so!

  4. @TheFreak:
    das kann durchaus sein, dass ich damit angefangen habe. ich glaube aber nicht, dass es entscheidend war. Manchmal schreibe ich Frauen nicht, um einen Invest ihrerseits herauszufordern. Das geht manchmal in die Hose

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s