Studie zum Thema „Direct oder Indirect?“

Bislang gibt es wenige Studien, die man in einen direkten Zusammenhang mit Pick Up stellen könnte.
Vor ein paar Tagen habe ich da aber was interessantes gefunden …

In „The Effect of the Foot-in-the-Door Technique on a Courtship Request: A Field Experiment“ untersuchen Nicolas Guéguen, Marie Marchand, Alexandre Pascual und Marcel Lourel anhand von 360 Frauen in drei verschiedenen Szenarien, ob ein direkter Approach bzw. ein indirekter Approach erfolgsversprechender ist.
Natürlich formulieren sie dies so nicht.

ID-100144769
Image courtesy of Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net

Eigentliches Ziel ihrer Studie ist zu testen, ob die berühmte „Fuß-in-der-Tür-Technik“ auch beim Ansprechen von Frauen funktioniert.
Was die „Fuß-in-der-Tür-Technik“ genau ist, könnt ihr ergooglen (ihr werdet weitere interessante Studien dazu finden).
Um es ganz kurz auf den Punkt zu bringen:

„Überzeugungstechnik, deren Kernelement in der sukzessiven Steigerung von einzelnen Bitten besteht. Die Eingangsfrage sollte so gewählt sein, daß man ihr eigentlich kaum widersprechen kann. Die folgenden Fragen profitieren dann davon, daß der Angesprochene bereits anderen ähnlichen Fragen zugestimmt hat.“ (Quelle: psychology48.com)

In ihrer Studie lassen Gueguen und Kollegen also drei Männer 360 Frauen ansprechen und das in drei Versionen (jeweils 120 Mal):
1. die Männer fragen die Frau sofort, ob sie nicht Lust hätten mit ihnen einen Kaffee trinken zu gehen (Direkt)
2. die Männer fragen die Frau zuerst nach Feuer, und erst danach, ob sie nicht Lust hätten mit ihnen einen Kaffee trinken zu gehen (Indirekt)
3. die Männer fragen die Frau zuerst nach einem bestimmten Ort, und erst danach, ob sie nicht Lust hätten mit ihnen einen Kaffee trinken zu gehen (Indirekt)

Folgendes Resultat:
Nur 3,3%, also 4 von 120 Frauen, nahmen das direkte Angebot aus der 1. Version an.
15 %, also 18 von 120 Frauen, nahmen das Angebot aus der 2. Version an, bei der der Mann zuvor nach Feuer gefragt hat.
Und 15,8 %, also 19 von 120 Frauen, nahmen das Angebot aus der 3. Version an, bei der der Mann zuvor nach einem bestimmten Weg gefragt hat.

Der Studie zufolge scheint es somit vorteilhafter zu sein, indirekt anzusprechen.

– liefner

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Gedanken zu “Studie zum Thema „Direct oder Indirect?“

      • Zwar ist es schon so das man indirekter schneller die Nummer bekommt aber man ist ja dann auch schnell der Nummernsammler ausserdem wenn sie kein intresse hat und man hat trotzdem die Nummer geholt wird Sie auf sicher rumerzählen boah da hat mich so nen nerviger Typ wo meine Nummer wollte ect. Ich finde man macht sich eher nen schlechten Ruf. Da bin ich eher ein Fan von Leonard Baumgardt der ehrlich selbstbewusst rübergeht und auch sein Intresse zeigt. Hatte nun gestern auch so angsprochen und hat sich super angefühlt🙂. Einfach hey du gefällst mir bissel Smalltalk dann ich würde gerne mal was mit dir trinken gehen was hälst du davon? Wenn Sie ja sagt super wenn nein immerhin habe ich es getan und gesagt. Meiner Meinung nach immer noch besser als ne wertlose Nummern sammeln wo dann nichts bringt.

  1. In allen letzten Gesprächen mit HBs habe ich das Thema angesprochen und alle Damen befürworteten das Direkte und ehrliche Ansprechen. Leider sind die HBs aber nicht repräsentativ, da ich sie ja direct geöffnet hatte😉

    • Ich würde vielleicht auch zwischen dem Direkt in der Studie und meinen Direct-Approaches unterscheiden. Ich stoppen ja auch erst das Mädel und machen irgend einen Spruch, damit sie sich an mich gewöhnen kann und gehe dann erst direkt rein, in der Art:
      „Hei, warte mal, ist jetzt voll crazy, *wart* aber du gefällst mir. Ich bin Blabla“ – Ohne diesen „Warten“ Part vebrenn ich gefühlt deutlich mehr Sets als mit dem „Warten“ Part.
      Der direkt hier ist ja fast wie „Put your Number in my Phone“🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s