11 Minuten #14#: Karriereende, Beziehungen und ziemlich hohe Erwartungen

11 Minuten

Heute:
„Wann hört ihr mit Pickup auf?
Sehnt ihr euch nicht manchmal nach einer tiefergreifenden Beziehung zu einer Frau?
Habt Ihr so hohe Ansprüche, dass nach dutzenden von Lays immer noch keine Dame dabei war, die gut genug ist, um mehr Zeit mit ihr zu verbringen?“
von Jan

… und hier sind unsere 11 Minuten —>

[18:58:37] liefner: hallo Schweiger
[18:58:48] liefner: heutige Frage besteht aus mehreren Fragen
[18:58:56] liefner: 1. Wann hört ihr mit Pickup auf?
[18:59:33] Schweiger: Pickup ist für mich das Streben die beste Person zu werden, die ich sein kann
[18:59:39] Schweiger: ich werde nie damit aufhören
[18:59:51] Schweiger: wenn du dich nur auf das anprechen beziehst
[19:00:24] Schweiger: ich werde irgendwann mich für eine Frau entscheiden und mit ihr eine Familie gründen
[19:00:28] liefner: wow
[19:00:33] Schweiger: dann höre ich auf andere frauen anzusprechen
[19:00:44] liefner: dann wird Schweiger needy und verliert sie
[19:00:46] Schweiger: aber das wird noch ein paar jährchen dauern
[19:00:46] liefner:😦
[19:01:24] Schweiger: es gibt andere wege zu einem höheren selbst zu gelangen als frauen anzusprechen
[19:01:47] Schweiger: für die nächsten 5-10 jahre wird das meine reise sein
[19:01:54] Schweiger: danach suche ich mir was anderes
[19:02:00] liefner: ich glaube auch kaum dass ich mit 40 oder 50 Jahren noch zum Daygame in die Stadt gehen werde
[19:02:29] liefner: möchte langfristig natürlich auch eine Frau finden
[19:02:45] liefner: allerdings steht das Ziel bei Schweiger glaube ich etwas fester als bei mir
[19:02:57] liefner: kann mir auch vorstellen noch im Altenheim zu „sargen“
[19:03:06] liefner: 2. Sehnt ihr euch nicht manchmal nach einer tiefergreifenden Beziehung zu einer Frau?
[19:03:18] Schweiger: siehe meine antwort zu 1)
[19:03:34] Schweiger: ich sehne mich zZ nicht danach
[19:03:43] Schweiger: aber es ist ein menschliches streben
[19:03:58] Schweiger: und tiefe beziehungen erfordern zeit
[19:04:13] Schweiger: wie gesagt irgendwann werd ich das tun
[19:04:18] Schweiger: aber nicht jetzt und nicht in den nächsten jahren
[19:04:39] liefner: habe mich zu Beginn von Pick Up sehr stark danach gesehnt
[19:04:53] liefner: mein ganzes Handeln war im Grunde genommen darauf ausgerichtet „eine Freundin zu finden“
[19:05:21] liefner: nachdem ich ein paar Mal die Möglichkeit dazu hatte, muss ich für mich feststellen: PU macht mir zur Zeit zu viel Spaß, als dass ich es für eine feste Beziehung einwechseln wollen würde
[19:05:34] liefner: an seltenen Tage sehne ich mich vielleicht danach
[19:05:37] liefner: aber sehr selten
[19:05:39] Schweiger: ein freund fragt mich häufiger: „fühlst du dich nicht einsam, wenn du abends nach haus kommst und niemand wartet?“ die antwort lautet: Nein
[19:05:47] liefner: geht mir genauso
[19:06:17] liefner: Leute, die stark auf der Suche nach einer Beziehung sind, sollten sich auch mal fragen warum das so ist
[19:06:41] liefner: nicht mit sich selbst Zeit verbringen zu können und sich dabei gut zu fühlen, ist traurig
[19:06:51] liefner: man selbst ist und bleibt die einzige Konstante im Leben
[19:07:03] Schweiger: hab ich glaub ich schonmal geschrieben:
[19:07:25] Schweiger: unreife/needige beziehungen, wo jeder vom anderen abhängig ist: 1+1=0
[19:07:55] Schweiger: unabhängige Beziehungen, wo keiner den anderen braucht, aber man genießt die gemeinsame zeit: 1+1=2
[19:08:37] Schweiger: interdependente beziehungen. etwas sehr reifes, wo der eine dem anderen helfen kann, ein höherer mensch zu sein: 1+1=11
[19:08:55] Schweiger: die meisten beziehungen finden sich in dem level 1+1=0
[19:09:23] liefner: letzte frage
[19:09:28] liefner: 3. Habt Ihr so hohe Ansprüche, dass nach dutzenden von Lays immer noch keine Dame dabei war, die gut genug ist, um mehr Zeit mit ihr zu verbringen?“
[19:10:20] liefner: Ich habe auf jeden Fall sehr hohe Ansprüche. Aber was heißt „mehr Zeit mit ihr zu verbringen“. Klar gab es da frauen, aber meist war nach 2-3 Monaten schluss
[19:10:38] Schweiger: nein war nicht dabei. und wenn doch, hat sie mich abgeschossen😉
[19:10:44] liefner: zu Beginn von PU habe ich eine kennengelernt, die ich sehr gut fand, ich glaube da ging mehr. Aber war halt nicht
[19:10:50] liefner: gab Abfuhr
[19:10:58] liefner: hihi
[19:11:17] Schweiger: Jasmin❤
[19:11:31] liefner: nicht dein ernst …
[19:11:47] Schweiger: nicht ganz🙂
[19:12:02] liefner: adieu, bis nächste Woche

nächste Woche:
offen

(Die Frage für nächste Woche ist noch offen. Wer als erster fragt, bekommt als erster beantwortet!)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Gedanken zu “11 Minuten #14#: Karriereende, Beziehungen und ziemlich hohe Erwartungen

  1. Eine im weitesten Sinne verwandte und eher „abstrakte“ Frage: Ich denke, jeder Mann, der keinen Sex und einen „normalen Sexualtrieb“ hat, wünscht sich das ab und zu. Allerdings muss man doch zugeben, wenn man die Sache nüchtern von außen betrachtet, ist die ganze Sache doch nur ein sehr kleiner Teil im Leben. Auch wenn es jetzt eher wie ein Witz klingt – ich meine es aber keineswegs so: Als Mann ist es ja doch relativ einfach, die Lust auf Frauen durch Handanlegen vorübergehend zu senken. Es gibt ja schließlich noch viele weitere Dinge im Leben, die ebenso sehr viel Zeit im Anspruch nehmen können und vielleicht einfacher Glück und Zufriedenheit erzeugen können als zu versuchen, Erfolg bei Frauen zu haben, wenn man hier bisher nicht ein allzu glückliches Händchen hatte. Deshalb meine Frage an euch: Mit welcher Begründung legt ihr gerade in das Kennenlernen und Verführen von Frauen so viel Hingebung und investiert so viel eurer Zeit? Warum nicht (mehr) Karriere, Vereine, Surfen oder Modelleisenbahn?

    Das ist natürlich nicht als Kritik gegen euch gemeint. Vielmehr tue ich mich schwer, mit PU anzufangen. Ich bewege mich jetzt schon fast ein Jahr im Dunstkreis von PU, lese also etwa alle vier Wochen mal wieder was (u. a. hier) und bin dann wieder weg. Eine „echte Frau“ habe ich allerdings noch nie angesprochen. Viel lieber packe ich dann andere Sachen an. Vor allem tue ich mich schwer damit, es nicht creepy zu finden, Frauen „aus der Kalten“ anzusprechen. Zwar hat mein gesamter Freundeskreis doch immer mal wieder eine Frau an der Seite, aber ich habe wirklich noch nie erlebt, dass jemand erzählt hätte, er hätte einfach so eine Frau angesprochen, was einem ja gerade in der PU-Community gerne als Normalität verkauft wird.

    Also, long story short: Was motiviert euch, so viel Zeit in Frauen (inkl. diesem Blog) zu investieren? Was motiviert euch – oder besser: hat euch gerade am Anfang ohne Referenzerlebnisse – trotz der Creepyness Frauen durch Kaltansprache und nicht wie „üblich“ kennenlernen zu wollen?

    Vielleicht noch ein Wort: Mir ist bewusst, dass PU eine große Persönlichkeitsentwicklungskomponente hat. Auch ich beschäftige mich damit und tue auch Dinge dafür, allerdings mehr in Richtung Studium und Beruf, sehe das ganze also als zum Frauenansprechen relativ getrennt an.

  2. mhhh, intersannte sichtweise auf das leben.

    frauen sind für mich und wahrscheinlich fast alle anderen männer wohl der antrieb überhaupt.
    wofür strampelt man sich den sonst ab. ich hab abi gemacht, dann uni, dann super job bei einer inv. bank und seit 3 jahren selbstständig im immobiliensektor.
    aber glaub mir … der hauptantrieb waren und sind immer die frauen.

    umso erfolgreicher man wird umso besser sind die chancen auf dem frauenmarkt.

    und ich denke, dass circa 95% aller leute so denken.

    es gbt einfach nichts schöneres, als neben einer wunderschönen frau morgens aufzuwachen, zu frühstücken und dann im bad mit ihr sex zu haben.

    thats real life.

    karriere/geld und alles andere sind für mich nur mittel zum zweck … bzw. dinge um meine chancen bei einer frau zu erhöhen.

    wobei natürlich auch der job einem unheimlich viel geben kann. er erfüllt mich auch total.

    jedoch ist der hauptmotivationsgrund für mich trotzdem bonuspunkte bei den frauen zu erlangen.

    wer anderes behauptet, denk ich lügt.

  3. Oh Shit, so lange Kommentare…bin auf die Antworten der „Protagonisten“ gespannt😀

    Denke dass es grundsätzlich darum geht zu lernen, wie man mit dem anderen Geschlecht kommuniziert und interargiert. Denn was nützt das viele Geld, wenn man sich nicht „normal“ mit einer hübschen Dame unterhalten, „spielen“😉 kann?

    Hier in meinem Wohnheim wohnt ein Informatiker, fast fertig mit seinem Master. Der wird mit Sicherheit mal nen richtig guten Job haben, die IT-Branche boomt.

    Jedoch ist der Typ total schüchtern, zurückhaltend, man muss ihm echt teilweise die Antworten aus dem Mund ziehen. Würde schon sagen, dass er ein wenig scheu ist.

    Wenn ich ne Frau wäre, würde ich ihn total langweilig finden. Bestimmt gibt es auch Frauen die auf sowas stehen, wenn er kein Wort rauskriegt, aber die richtig „guten“ bzw. interessanten Frauen, die nicht nur gut aussehen sondern auch „game“ haben, werden sich schnell mit ihm langweilen, denke ich.

    Tja, hätte er mal in den 10 Semestern auch ein wenig Zeit investiert, um im Bereich Frauen besser zu werden😛

    Mal Hand aufs Herz: Auch die fleißigen, ehrgeizigen und motivierten Jungs, die die Karriereleiter hochklettern machen mal ne Pause, gehen Abends mal aus. Also wenn man dann schon mal unter Menschen ist, muss doch 1xApproach pro Abend möglich sein, oder?😛

    Genug Ausreden gibt es genug, ist mir klar. Manche werden sich nie überwinden und haben noch die Hoffnung „hoher Status“ und dass sich dann wieder alles zurückzahlt, die Stunden die man am Schreibtisch verbrachte und sich in einigen Jahren alles in Mumus und Muschis zurückzahlt.

    Es ist sicherlich richtig, dass ein guter Beruf und Karriere „Bonuspunkte“ sind, allerdings ist es nicht Grundvorraussetzug, um tolle Mädels kennenzulernen.

    Es ist ein Trugschluß, den viele Männer begehen: Erst der tolle Job, die tolle Wohnung und das geile Auto und erst dann kommen die ganzen Schnitten.

    Klar gibts das. Wer öfter mal in einer Großstadt unterwegs ist, sieht den 40 Jährigen „Opa“ mit der knackigen 25Jährigen Hand in Hand shoppen gehen. Hab ich auch schon mehrmals gesehen und dachte auch: „Guter Mann, der hat einiges richtig gemacht.“

    Wohingegen ich bei einem bekannteren PUA irgendwo nen Artikel lass, in dem er beschreibt, welche Leute seine Workshops besuchen. Er schrieb, dass neben den ganzen Jünglingen Anfang 20 auch viele sehr intelligente Männer dabei seien, die einen Klasse Beruf und Top Ausbildungen haben jetzt in den 30er sind und trotz Geld und gutem Status Schwierigkeiten haben, sich die Frauen zu angeln, die sie möchten.

    Runtergebrochen auf das Einfachste, ein wenig schwarz-weiß Denke:

    A

    Jemand der sich intensiv mit dem Aktiengeschäft beschäftigt, wird sich tendenziell gut mit Aktien und der Börse auskennen. Er ist Spezialist auf seinem Gebiet, er hat viele Stunden investiert und hat genug (Referenz-)Erfahrung um Erfolge einzufahren.

    B

    Jemand der sich intensiv mit dem Kennenlernen von Frauen beschäftigt, wird sich tendenziell gut mit Frauen und ihren Verhaltensweisen auskennen. Er ist Spezialist auf seinem Gebiet, er hat viele Stunden investiert und hat genug (Referenz-)Erfahrung um Erfolge einzufahren.

    Wenn B auf einmal an die Börse gehen würde, was glaubst Du: Ist er sofort erfolgreich?! Mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht, er wird erstmal einige Fehler machen müssen, bevor er richtig gut wird.

    Wenn A auf einmal eine tolle Frau kennenlernt, vorher auf diesem „Gebiet“ keine Erfahrung gesammelt hat, weil er so fixiert auf seine Karriere und seine Leistung war, was glaubst Du: Ist er sofort erfolgreich?! Mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht, denn er weiß nicht, das es total unnötig ist, einer Dame 30 Minuten nach seiner letzten SMS eine „warum antwortest Du mir nicht?“ SMS hinterherzuschicken. Er wird erstmal einige Fehler machen müssen, bevor er richtig gut wird. Da er allerdings nie seine extrovertierte Seite geschult hat, wird er wohl nicht so viele Gelegenheiten haben sich „auszuprobieren“ und sich dann mächtig Ärgern, warum es nicht läuft, bei den Gelegenheiten der er bekommen hat.

    Jaja, ziemlich starke Schwarz-Weiß Malerei ich weiß, zum verdeutlichen aber ganz gut….Natürlich gibt es geile Kerle die sich einen hohen Status erarbeitet UND auch noch richtig gut mit Frauen sind.

    Aber wie schon mehrfach betont: Die ersten Bausteine auf dem Weg zu einer/vielen tollen „Lebensabschnittsgefährtinnen“ kann man schon vor der „großen Karriere“ legen:

    Indem Man(n) Frauen anspricht.

    • Ich spreche auch einfach gerne Frauen an weil es mich belebt ich erlebe etwas was andere nicht täglich erleben. Ich komme aus meinem Alltagstrott und mache Dinge die sich andere nie trauen würden🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s