Die Todeskombination und ihr Gegenteil

Heute haue ich euch nochmal einen Beitrag von mir aus dem Pick Up Forum um die Ohren. Geschrieben vor 2 Jahren.

Mein Verhalten gegenüber Frauen vor Pick Up könnte ich relativ knapp aber doch treffend zusammenfassen.

Ich war needy.
Und ich habe nie eskaliert.

Diese Kombination ist absolut tödlich.

613402_web_R_K_B_by_uschi dreiucker_pixelio.de
© uschi dreiucker / pixelio.de

Eine Frau kann euch noch so toll finden.
Wenn ihr aber nicht eskaliert und auch noch needy seid, dann könnt ihr es in wahrscheinlich über 98% der Fälle vergessen.
Ich möchte jetzt aber nicht über Neediness und Nicht-Eskalation schreiben, sondern über ihre Kombination.
Wenn Neediness und Nicht-eskalation die „Todeskombination“ sind, dann sind Unneediness und Eskalation diejenige Kombination, die euch
schnell in ein warmes feuchtes Loch befördern wird.

Gehen wir kurz die möglichen Kombinationsmöglichkeiten durch.
In allen Fällen wollt ihr die Frau haben, verhaltet euch aber unterschiedlich.
Dabei beziehen wir uns nicht auf die ersten Minuten einer Interaktion, sondern die ersten Dates bzw. Treffen.

Needy + Nicht-Eskalation (schlecht):
Ein Abbild meines früheren Ichs. Nicht nur dass ich nicht eskaliert habe, war ich auch noch höllenneedy.
Manche Frauen tun mir im Nachhinein sogar ein bisschen leid. Sie haben gewartet und gewartet, dass ich mal den ersten Schritt mache.
Irgendwann hatten sie keinen Bock mehr, haben mich für die größte Pussy in der Menschheitsgeschichte gehalten.
Was auch sonst?
Immer und ständig kontaktiert er mich und will mich sehen, traut sich aber nicht seinen Schwanz mal rauszuholen.
Die Frau weiß: Er mag mich, er will mich, aber er traut sich nicht. Pussyalarm! Todeskombination.

Unneedy + Nicht-Eskalation (mittel):
Diese Mischung aus gut und schlecht kann zwei Dinge bedeuten.
Da ihr euch unneedy und unreactive verhaltet, wird sie aus eurem Verhalten nicht einwandfrei schließen können, dass ihr sie haben wollt. Zudem eskaliert ihr ja auch nicht.
Der Nachteil dieser Kombination ist, dass ihr schnell in der Friendzone landen könnt.
Es könnte aber auch sein, dass die Mischung aus etwas Desinteresse an der Frau und Nicht-Eskalation eine gewisse Neugier in ihr weckt.
Die Frau denkt: Warum versucht er nicht mir näher zu kommen, mich zu küssen, warum wirkt er eig. so cool und kalt mir gegenüber?
Da ihr euch nicht needy verhaltet (und sie sich somit nicht sicher sein kann, ob ihr sie wollt),
wird sie aus eurer Nicht-Eskalation auch nicht schließen können, dass ihr bloß keine Eier habt um zu eskalieren. Vielleicht wollt ihr sie einfach nicht?
Diese Kombination ist also mittelgut. Kann klappen, muss nicht. Öfter heißt es wohl Friendzone als Fuckzone.

Needy + Eskalation (mittel):
Auch hier eine Mischung aus gut und schlecht.
Ihr eskaliert zwar; dadurch, dass ihr euch aber gleichzeitig needy verhaltet, wird die Frau denken, dass ihr lediglich
eure Gelüste an ihr loswerden wollt und es dringend nötig habt und euch sonst keiner dafür zur Verfügung steht.
Vielleicht denkt sie sich: er tut doch bloß einen auf interessiert, um mich ins Bett zu kriegen.
Eine andere Möglichkeit: Ja ich würde zwar gern mit ihm vögeln, aber danach wird er mir ständig auf den Geist gehen und total anhänglich sein.
Es mag aber sein, dass es sich um einen Typ Frau handelt, die es mag, wenn der Mann gleich zu Beginn etwas mehr Zuneigung zeigt. Vielleicht ist die Frau auch selber needy.
Neediness zieht oftmals Neediness an. Hier kann die Kombination durchaus von Erfolg gekrönt sein, aber ob man eine Frau will, die needy ist?

Unneedy + Eskalation (super):

Das ist die Erfolgsformel!
(insofern alle anderen von euch nicht kontrollierbaren Variablen stimmen)

Und das sollte das Ziel eines jeden Mannes sein, der sein Frauenleben massiv bessern will.

Wenn man mich fragen würde:
Was ist die Essenz einer erfolgreichen Verführung?

würde ich sagen:
Nicht anhänglich werden und cool bleiben bei gleichzeitiger schrittweiser Eskalation.
die Frau denkt: er weiß was er will. Er wird sich holen was er will. Aber er brauch mich nicht. Wenn ich nicht will, dann wird er sich wen anders holen.

Überlegt:
Welche der vier Kombinationsmöglichkeiten tritt bei euch am häufigsten auf?
Was müsst ihr tun um Kombination 4 zu erreichen bzw. zu verwirklichen?

Erinnert euch daran,
insbesondere dann wenn ihr eine potenzielle Traumfrau vor euch stehen habt,
nicht needy zu werden.
In den ersten Wochen solltet ihr nicht
allzu viel Zuneigung zeigen, denn es könnte euch das Genick brechen.
Verliert aber auch eure Eier nicht, und eskaliert!

– liefner

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Die Todeskombination und ihr Gegenteil

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s