WhatsApp

Ich benutze seit ca. einem Monat WhatsApp und habe deutliche Veränderungen meines Text Games bemerkt. Hier eine kurze Diskussion der Vor- und Nachteile gegenüber SMS:

  • Nachrichten verschicken kostet nichts. Viele Mädels haben keine SMS Flat mehr. Auch wenn es nur 9 Cent pro SMS sind: Ein bisschen hin und hertexten per SMS kostet schnell ein paar Euro und viele Mädels werden das nicht oder nur eingeschränkt machen, auch wenn sie uns mögen. Ich bin überzeugt, dass ich Nummern auch schon deswegen verloren habe, weil dem Mädel SMS versenden einfach zu teuer war.
  • Es ist sozial sehr akzeptiert. Weihnachten im Zug: Neben mir ein Herr, der den Spiegel las. Er ist lange an einem Artikel über Facebook hängen geblieben. Die Überschrift war sinngemäß: Facebook ist für alte Leute. Die Jungen benutzen WhatsApp. Schwieriger Punkt. Auf der einen Seite wollen wir individuell sein und uns nicht anpassen. Auf der anderen Seite sollte man sich Trends nicht grundsätzlich verschließen. Es ist eine feine Linie zwischen individuell sein und rüberzukommen als hätte man ein wenig den Anschluss an die Moderne verpasst.
Image courtesy of nuttaket/ FreeDigitalPhotos.net

Image courtesy of nuttaket/ FreeDigitalPhotos.net

  • Man sieht ein Benutzerbild und weiß so, mit wem man schreibt. Kein Witz. Wer auch nur ein paar Nummern pro Woche holt, kommt ohne Bild schnell durcheinander. Es stärkt außerdem Bindung/Vertrauen, wenn sie auch ein Bild von mir sieht
  • Versenden von Bildern, Dateien, Videos usw möglich. Wenn richtig eingesetzt, eine wirksame kleine Waffe.

Nachteile:

  • Zeitverschwendung. Das ist eine reale Gefahr, wenn man nicht merkt, dass eine Textkonversation ins Leere läuft. Texten hat für mich zwei Funktionen: 1) sie an mich zu erinnern, weil sie täglich mit millionen anderer Eindrücke bombardiert wird. 2) Date auszumachen. Letzteres braucht manchmal etwas Vorlauf. Ich habe früher geglaubt, dass es besser ist, sich möglichst rar zu machen und ihr vor dem Date nur 1-2 Nachrichten zu schreiben. Aus meiner Erfahrung funktioniert das nur mit Frauen, die sonst keine/kaum andere Männer im Leben haben. Jede Frau mit einem auch nur durchschnittlichen Sozialleben wird den Typ vom Cold Approach nach ein paar Tagen vergessen haben, wenn nicht zumindest ab und zu getextet/telefoniert wird. Die „Warmhalttexte“ müssen wohlportioniert sein.
  • Andere sehen, wann ich online war. Stört mich ein wenig. Sie sieht z.B. wenn ich online war und nicht geantwortet habe.

Fazit bisher: 5 Nummern reaktiviert, davon zwei Dates. Das ist nicht schlecht, wenn ich bedenke wie mühsam und fast aussichtslos reaktivieren alter Nummern sonst ist. Ein endgültiges Urteil habe ich noch nicht gefällt. Bisher ein lohnenswerter Übergang.

Schweiger

Dieser Beitrag wurde unter Outer Game veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s