Es gibt keine Vollendung!

Viele PU-Lehrer und Self-Help-Bücher vermitteln einem das Gefühl, es würde so etwas wie eine Vollendung geben.

580531_web_R_K_B_by_daniel stricker_pixelio.de
© daniel stricker / pixelio.de

An Tag X bin ich befreit von allen schlechten Emotionen, mein Leben wird ein stetiges Hochgefühl sein.

Sprich so und so viele Frauen an. Und in 10 Jahren ist dein Game PERFEKT. Dann kriegst du so gut wie jede.

Zwei Sachen sind allerdings Fakt:

1. Es gibt keine Vollendung. Alles auf der Welt geht kaputt oder wird zerstört. Es könnte nicht zerstört werden,
wenn es nicht seine Schwächen und Angriffspunkte hätte. Vollendung ist eine Illusion des Menschen. Vernichtung ist die Realität in unserem Universum.

2. Wenn man nicht kontinuierlich an sich arbeitet, stagniert man nicht, sondern macht sogar Rückschritte. Das, was sich nicht bewegt, ist tot.

Aber sind das nicht frustrierende Nachrichten?

Vielleicht ein bisschen. Was kann man machen? Man muss die Realität der Welt als solche erst einmal einfach HINNEHMEN. Im zweiten Schritt versucht man sich durch ein aktives Handeln der Vollendung ANZUNÄHERN. Das bedeutet für einen PUA, dass er sich seiner Illusion von Vollendung durch harte Arbeit vielleicht annähern wird, aber er wird nie an den Punkt gelangen, an dem er sie erreicht. ABER: Seine Illusion von Vollendung kann und wird ihn motivieren. Diese Illusion ist für jeden Anfänger ein Segen. Wenn man später seinen Erfolg hat, kann man sie dann getrost  fallen lassen…

Denn dann will man diese Illusion auch gar nicht mehr!

– liefner

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s