Verloren-Sein

Die ersten 1-2 Jahre Pick Up sind relativ hart gewesen für mich.
Viele Neulinge tun mir leid, wenn ich sehe, wie sie monatelang durch die Straßen und Clubs ziehen
und einfach nichts dabei rumkommen will. Vielleicht ein paar Nummern, die dann aber wiederum flaken.
Ich kann mich gut in ihre Gefühlswelt hineinversetzen.

Wie ich vor längerer Zeit mal geschrieben habe könnte man meinen Gefühlszustand vor Pick Up mit zwei Worten ganz trefflich beschreiben: verzweifelt und vor allem verloren.
Verloren im Nicht-Wissen. Null Ahnung zu haben wie man eine Frau ins Bett kriegen könnte war ein mieses Gefühl. Noch mieser war das Gefühl, nicht daran zu glauben, dass dieser Zustand sich jemals ändern könnte.

Pick Up war in diesem Sinne ein echter Befreiungsschlag.
Aber: Pick Up hat das Gefühl von Verzweiflung und Verloren-Sein nicht ausgelöscht.
Vor allem in den ersten 1-2 Jahren kann dieses Gefühl sogar noch intensiver werden.

Denn nun weiß man, wie man es rein theoretisch machen müsste. Und dann macht man es genau so wie man es machen müsste und hat trotzdem keinen Erfolg.
Gewiss kommen dann Phasen, in denen man am liebsten aufgeben wollen würde. Man sieht die Lösung einfach nicht. Man hat keine Ahnung was man anders machen könnte um erfolgreicher zu werden.

Diesen abgefuckten emotionalen Zustand gilt es dann auszuhalten. Man muss die schlechten Emotionen fühlen und sie zulassen.
In euch herrscht in einem solchen Moment Dunkelheit. Ihr könnt die Lösung gar nicht sehen.

Erst müsst ihr die Dunkelheit zulassen!
Flüchtet nicht vor ihr!
Gebt nicht auf!
Stellt euch ihr und haltet durch!

Es ist wie mit euren Augen. Wenn ihr nachts das Licht ausmacht, seht ihr erst mal gar nichts. Mit der Zeit gewöhnen eure Augen sich an die Dunkelheit und ihr fangt wieder an zu sehen.

Das ist bei einem düsteren emotionalen Zustand nicht viel anders. Der dunkle Schleier wird sich legen. Ihr werdet wieder wissen, was ihr zu tun habt. Ihr werdet weiterkämpfen wollen. Ihr werdet neue Ozeane oder Frauen erobern wollen. Neue Lösungen werden euch einfallen.

Und ihr werdet gelernt haben.

Dieser schlechte emotionale Zustand ist ein guter emotionaler Zustand.

Jedes mal bringt er euch eurem Selbst ein Stück näher.

Ich fordere euch also auf:

Tretet ein in die Dunkelheit.

SONY DSC
© Bernd Kasper / pixelio.de

– liefner

Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Gedanken zu “Verloren-Sein

  1. Ganz starker Beitrag. Ein AFC der bei Null anfängt kann und muss wirklich mit jahrelangem Misserfolg rechnen und damit umgehen können. Vor allem ganz am Anfang, wenn er mit größter Überwindung und massiver AA seine ersten Sets macht und dann beschissene, abweisende Reaktionen bekommt, kann ein negativer Teufelskreis entstehen, weil man besonders in diesem emotional noch sehr verletzlichem Stadium nach Erfolgen giert.

    Es kommt dann immer wieder zu einem kurzen auf blitzen von kleineren PU Erfolgen z. B. dass eine Frau auch einmal attracted ist nach dem Ansprechen. Darauf hat dann bei mir immer gleich wieder eine monatelange Niedergeschlagenheits- und Depressionsphase eingesetzt in der es mir einfach nur dreckig ging und die Reaktionen einfach nur katastrophal waren.

    In Wirklichkeit passt sich hier das zentrale Nervensystem v. a. das Gehirn an die Reize von außen an und entwickelt sich ein bißchen weiter. Das ist also ein Zeichen von Fortschritt, aber eben auch extrem schmerzhaft, weil es einem beschissen geht und man beschissene Reaktionen im Feld bekommt. Das sind dann die Phasen in denen Anfänger behaupten, Sie hätten PU schon einmal ein bißchen drauf gehabt und jetzt wieder alles verlernt.

    Secret hat dazu mal gepostet:

    „Es ist wie mit dem Golfen: Kaum denkst Du, Du hast kapiert wie es läuft, spielst Du Deine nächste Runde total beschissen.“

    Dann immer wieder kleinere Erfolge bei denen man sich Hoffnungen macht und meint eine tolle Frau gefunden zu haben, wobei daraus dann nichts wird.

    Dazu zitiere ich Schweiger aus dem Blog Beitrag immer gewinnen:

    „Ich meine, ich muss mindestens 100 Frauen ansprechen, um eine echte Perle zu finden. Viele Männer treffen in ihrem ganzen Leben keine einzige Frau, mit der sie wirklich “schwingen”.

    Und eine solche Chance habe ich also verpasst. Ich sollte mich schlecht und elendig fühlen und versuchen sie “doch noch rumzukriegen”.

    Aber nach 3 Minuten leichten Ärger fühle ich mich sehr gleichgültig. Das Universum will nicht, dass ich jetzt eine Frau finde, die mir wirklich gefällt. Es will mich erst noch einige Lektionen lehren.

    Ich soll weitermarschieren und weiterwachsen.

    Von Frauen abgewiesen und zerstört werden. Durch Blut, Schweiß und Tränen gehen. Immer weiter und weiter.“

    Im Nachhinein fängt man an, an eine höhere Macht oder das Schicksal zu glauben, dass einen mit solchen Erfahrungen vor allem, wenn aus tollen Frauen oder Mädchen nichts wird, mit brutaler Härte zu seiner Pick up Entwicklung zwingen will. Irgendwie kommt einem das ganze dann vor wie Magie.

    Fazit: Wenn du dich zum PUA entwickeln willst, musst du damit rechnen im Extremfall bis zu drei Jahre lang kaum oder keinen Erfolg zu haben, je nachdem von wo aus du beginnst. Das wird die Herausforderung deines Lebens sein und wenn du nicht mit brutaler Disziplin jahrelang deinen Weg gehst wirst du vom Schicksal aussortiert. Dann wird es nichts mit der HB 8 Traumfrau, bei deren Wesen du dahin schmelzt und die vielleicht die Mutter deiner Kinder wird.

  2. Bevor ich PU kannte, konnte man mich eher als Natural, jedoch ohne Eier beschreiben. Deswegen hat ‚die Phase der Dunkelheit‘ bei mir (zum Glück) auch nur 3-4 Monate gedauert. Ich war der festen Überzeugung, ich würde es schaffen. Immer wieder hab ich gelesen „Jeder kann es schaffen!“ Daran habe ich geglaubt und habe mich so schnell ich nur konnte nach oben gekämpft. Aufgeben war nie eine Option.

    Jetzt beginne langsam an dieser Meinung zu zweifeln. Soviele Leute erzählen mir ‚Sie kennen PU seit nem Jahr‘ und stammeln immernoch in nem 3er Set irgendeine Scheiße vor sich hin. Für so viele ist PU nur so nebenbei und haben nicht mal einen einzigen Cold Approach gemacht. So viele machen aus ihrem ersten Lay eine LTR und bleiben innerlich der gleiche AFC wie vorher. Es ist kein Geheimnis, dass 80-90% in der Community nicht viel Praxiserfahrung haben.

    Ich glaube nicht mehr, dass es jeder schaffen kann. Die meisten sind einfach zu schwach. Oder einfach nicht frustriert genug? o.O Was meinst du?

    • @Bernhard: volle Zustimmung

      @Mazzot: Ich sehe das auch so. Nicht jeder kann es schaffen. Es gibt zig brutale Lebensereignisse, die dazwischen kommen können. Das Leben kann sehr gnadenlos sein.
      Trotzdem glaube ich, dass die allermeisten, die es nicht packen, einfach nicht genug dafür getan haben. Gründe können hier sein:
      1. sie sind einfach nicht motiviert genug, es ist ihnen nicht wichtig genug
      2. sie sind nicht frustriert genug
      3. sie sind psychisch zu labil und finden selber nicht aus ihrem Loch heraus (hier kann Pick Up noch am meisten helfen, aber dazu muss man eben das Glück haben überhaupt erst auf eine solche Self-Development Community zu stoßen)

  3. Zum Thema wer kann sich entwickeln.

    In meinen Augen hängt eine Entwicklung in komplexen oder hochkomplexen Szenarien von drei Hauptfaktoren ab.

    1. Von welchem Niveau fängt einer mit PU an? Hier geht die Bandbreite vom Ultra AFC mit Null Erfahrung und Null Erfolgen bis hin zum Natural der auf die Community stößt. Nebenfaktoren hier sind das Aussehen und er soziale Status. Ein Brad Pitt könnte in Top Clubs ins LA am Fließband layen, einfach weil er extrem hohen Social Value hat und reich ist. Ein Vergleich mit solchen Personen im Bezug auf PU Quoten macht also gar keinen Sinn.

    2. Welches Talent bringt jemand mit? Hier gibt es auch eine Überschneidung mit Punkt eins. Ein Naturell ist oftmals schon talentiert, ein AFC kaum. Es gibt in der Community auch hochbegabte, hochtalentierte Aufreißer nahe am Genie mit herausragenden Fähigkeiten auf dem Gebiet der sozialen Interaktion. Hier ist es wichtig zu verstehen, dass ein starker AFC ohne Talent oder mit unterdurchschnittlichem Talent auch bei größtem Einsatz nie, nie, nie auch nur Ansatzweise an das herankommt was diese Burschen machen. Ich bin mir sicher im südbayerischen Raum einen der besten PUA´s in Mitteuropa zu kennen der nach zwei Jahren ein so grandioses Niveau erreicht hat an das 99 % da draußen nie herankommen werden. Das sind Leute die auch mit großen, gemischten Sets im Nightgame umgehen können (Männer und Frauen) dabei brutale Attraction erzeugen, massives investen der Frauen und am Fließband layen. Dabei wird 4 Stunden lang mit brutaler Intensität gegamed und Sets und Targets werden wie aus einem Maschinengewehr stundenlang vollgelabert. Man kann auch den Vergleich zum Profifußball ziehen. Beispiel Borrussia Dortmund: Meinst du ein Reus, Gündogan, Hummels oder Kagawa würde ohne Hochbegabung und Top Talent bei Dortmund spielen? Meinst du ein Genie wie ein Messi bei Barca würde ohne Hochbegabung, Ausnahmetalent und Hochintelligenz diese Leistungen bringen? Meinst du du wirst jemals beim BVB spielen auch wenn du ab 6 Jahren von deinem Arschloch von Vater dich zum Profi will? Nein, Nein und nochmals Nein mit viel Glück spielst du irgendwann in der Kreisliga, ganz einfach, weil du nicht hochbegabt bist und du Zigtausende als Konkurrenten hast. Genauso kann der durchschnittliche Mann niemals an das Niveau eines Top PUA´s herankommen. Wer es nicht glaubt soll sich erst einmal in Echzeit ansehen, was diese Kerle im Field leisten.

    3. Wie groß ist der Einsatz? Das ist der einzige Punkt an denen bewusst gearbeitet werden kann, wenn kein Talent für PU vorliegt. Aber auch hier ist der Weg steinig, schmerzhaft und quälend lange.

    Wie lange wird ein Ultra AFC mit Null Talent brauchen, bis er nachhaltig positive Reaktionen im Set bekommt?

    Wie lange wird es dauern bis er Nummern holt?

    Wie lange wird es dauern bis aus den #C die sich alle als Flake herausstellen ganz langsam Dates werden?

    Wie lange wird es dauern bis es zu mehreren Dates kommt und das Thema Eskalation langsam relevant wird?

    Bei durchschnittlichem Einsatz, ohne Talent und einem Ausgangslevel von 0 Jahre, Jahre, Jahre.

    Da hat mir auch dein Beitrag im Post „Ein süßer Kampf, den man selten gewinnt“ von Tyler Durden gut gefallen:

    „Tyler von RSD hat in einem seiner letzten Free-Tour Videos gesagt, dass absolute Beginner die ersten 1-2 Jahre überhaupt erst lernen müssten irgendwie sozialisieren zu können. Also kein Sex und so, sondern erstmal nur lernen zu approachen und mit einer Frau ein längeres Gespräch als 2 Minuten führen zu können. Auch ich hatte erst nach 6 Monaten Pick Up meinen ersten Lay.
    Klar kann es auch früher klappen.“

    Erfolgswahrscheinlichkeit bei einem Ultra AFC, ohne Talent, durchschnittliches Aussehen, durchschnittlicher sozialer Status, nach mehreren Jahren PU, z. B. 70 – 100 mal sargen im Jahr sich zum PUA zu entwickeln in meinen Augen bei 60 – 70 %. Nicht mehr weil die Komplexität enorm und die Herausforderung gigantisch ist.

    • Ich bin seit gestern 6 Monate am Approachen. Hatte in der Zeit drei Lays. Kein Plan ob das gut ist oder schlecht. Naja es ist schlecht! Ich habe ca. 600-800 Frauen angesprochen.. Ich zähle nicht und weiß es nicht genau. Nur da ich wirklich gute kenne (vom ansprechen zum Sex in kürzester Zeit, geile fb,s gute layanzahl, relativ geringe flakerate) frustriert das schon ein wenig. Die machen das aber alle mindestens 2-3 Jahre. Der weg ist hart und schmerzvoll. Wenn ihr wirklich erwartet nach 6 Monaten 10 frauen zu layen dann lässt das alles bleiben! (Dachte ich am Anfang hihi) ps auch nach relativ vielen Approaches tut jeder Korb noch weh. Der eine mehr, der andere weniger

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s