Neid unter Wings

533783_web_R_K_by_Dieter Poschmann_pixelio.de
© Dieter Poschmann / pixelio.de

Eigentlich ein heikles Thema. Wer will schon zugeben, dass er seinem Wing den Lay nicht gönnt?
Dabei ist Neid völlig normal, vor allem unter PUAs, die oft ein Leben lang unter einem dicken Frauenmangel gelitten haben und jetzt viel dafür tun um ihn zu beheben.

Stellt euch folgende Situation vor, vielleicht habt ihr sie sogar selbst schon erlebt:
Ihr seid Neuling und ihr trefft euch mit einem anderen Neuling. 4 Monate zieht ihr bereits gemeinsam durch Clubs und Straßen.
Ihr habt noch keinen einzigen Lay, euer Wing hatte gestern wieder Mal Sex. Er ist jetzt bei Nr. 3, ihr immer noch bei Nummer 0.
Wie soll sich ein Normalsterblicher in einer solchen Situation nicht zumindest ein bisschen schlecht fühlen?

Die Frage ist: Wie gehe ich mit meinen Emotionen und Gedanken in einer solchen Situation um?

1. Es ist okay sich schlecht zu fühlen und seinem Wing den Lay zu missgönnen. Macht euch nichts daraus. Ihr seid deshalb kein schlechter Mensch.
Wenn ihr hofft, dass euer Wing aus dem Set fliegt, weil ihr selbst gerade einen mega schlechten Abend habt, dann ist das halt so. Die wenigsten werden es zugeben, aber die meisten werden schon einmal so gefühlt haben.

2. Sagt eurem Wing was ihr denkt und fühlt. Wenn ihr euch scheiße fühlt, dass er schon wieder layed und ihr nicht, dann sprecht offen darüber. Nehmt das alles nicht so ernst. Zeigt ihm den Mittelfinger. Sagt ihm, dass ihr dafür besser ausseht etc.

3. Achtet auf eure Selbstkontrolle. Zerstört NIEMALS das Set eines Wings aus einem Gefühl des Neides heraus. Ich habe das schon oft genug erlebt. Ihr dürft alles fühlen, was ihr fühlt, aber seid niemals destruktiv!

4. Im Gegenteil: Macht Dinge, die euren Neid sogar noch verstärken könnten. Schaut genau hin, wenn euer Wing rummacht und ihr doof in der Ecke steht mit nichts anderem als eurem Handy in der Hand. Was macht ihr dann? Genau. Ihr schreibt eurem Wing eine nette Erinnerung per SMS und helft ihm: „Mach den PULL! Sie ist ultra on!!!“

5. Versucht aus eurem Neid zu lernen. Was macht der andere richtig, was ich vielleicht falsch mache? Auch hier kann ein offenes Gespräch helfen. Es ist übrigens ein großer Vorteil, dass unter PUAs oft sehr offen über jegliche Emotionen gesprochen wird. Lasst den Neid nicht außen vor!

Je mehr Sex ihr habt, desto weniger werdet ihr andere PUAs ihres Erfolgs wegen beneiden. Also wenn ihr Emotionen des Neides reduzieren wollt, wisst ihr was ihr zu tun habt: Geht konstruktiv mit eurem Neid um, nicht destruktiv!

– liefner

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Neid unter Wings

  1. Neid ist gut. Als ich meine ersten Startversuche in PU hatte, konnte ich nicht mal Neid empfinden. Ich war so schlecht und hatte auf dem Gebiet so niedriges Selbstbewusstsein, dass ich anderen nur mit offenen Augen zugeschaut habe. Sie waren außerhalb meiner Reichweite, ich kannte nichts als Staunen und Bewunderung. Neid kommt erst, wenn man glaubt, dass man selbst auch Erfolg haben kann. Es kann daher sogar ein Indikator sein, dass man auf dem richtigen Weg ist. Außerdem gibt Neid die Extraportion Motivation.

    Haha, bei Liefner wünsche ich mir immer, dass er aus dem Set fliegt.

    (Und wir haben uns auch schon gegenseitig absichtlich Sets zerstört, das hatte allerdings nichts mit Neid zu tun)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s