Werde zum Roboter!

685453_web_R_by_fritz zühlke_pixelio.de
© fritz zühlke / pixelio.de

Ich glaube an nichts scheitern PUAs so häufig und nichts bremst sie in ihrer Entwicklung so immens, wie ihre allabendliche Unlust in den Club zu gehen.
Wenn ich eines in besonderem Maße in den letzten Jahren erfolgreich in mich eingetrichtert habe, dann das: Wegzugehen, auch wenn ich 0 Bock darauf habe.

Einige Wings bewundern mich dafür. Viele glauben allerdings, dass ich so regelmäßig raus gehe, weil ich immer Lust dazu hätte. Entsprechend würde es mir auch leicht fallen.
Das ist aber vollkommen falsch.
Wenn ich abends gemütlich auf der Couch liege, Fernseher gucke, und Chips futtere, will mein Körper alles andere als
sich zu bewegen, dann auch noch in einer lauten Disco und da dann auch noch Frauen anzusprechen. Natürlich habe ich keine Lust dazu und bin unmotiviert. Aber dass ich keine Lust habe spielt keine Rolle und es darf auch keine Rolle spielen.

Ok, moment …

Ich schiebe kurz eine Frage dazwischen, die an euch gerichtet ist:

Wollt ihr viel Sex mit vielen verschiedenen Frauen?

JA [ ]          NEIN [ ]

Wenn ihr euer Kreuz bei „Nein“ setzt, hört auf weiterzulesen, kommt nie wieder mehr zurück auf diesen Blog und sucht euch ein neues Hobby.
Wie ihr seht gibt es auch kein „Vielleicht“ oder ein „Ja manchmal“. Entweder ihr antwortet mit JA oder NEIN. Und wer mit einem „Vielleicht“ oder „Manchmal“ antworten würde, ist ebenso unwillkommen wie alle, die mit einem „Nein“ antworten.

Und für alle, die mit einem JA geantwortet haben, gilt:
„Aber dass ich keine Lust habe spielt keine Rolle und es darf auch keine Rolle spielen.“

Es graut mir immer wieder davor, wie manche PUA Kollegen sich abends kurz vorm Weggehen dazu entscheiden „doch zu Hause zu bleiben“, „weil sie sich nicht danach fühlen“. Sorry, aber so wird das nie und nimmer was mit dem konstanten Erfolg bei Frauen. Es ist ja nicht so, dass ich dieses Gefühl der Unlust nicht verstehen könnte (siehe oben), aber völliges Unverständnis habe ich dafür, wie sich ein erwachsener Mann so leicht von seinen Emotionen manipulieren lassen kann. Und was haben sie für Ausreden: „ich bin heute müde“ (zum totlachen), „ich fühle mich etwas angekränkelt“ (haha), etc.
Wie oft bin ich mit einem leichten Krankheitsgefühl in den Club gegangen und war am nächsten Tag wieder topfit?? Unzählige Male. Solange ihr nicht halb-zerstört mit einer Grippe im Bett liegt, könnt ihr auch raus und Frauen ansprechen.

Das klingt so, als wenn ich der Meinung wäre, man müsste immer und ständig clubben und dürfte sich nie eine Auszeit nehmen. Das stimmt nicht. Ich habe nichts dagegen, dass man auch mal ein ganzes Wochenende zu Hause bleibt.
Die Entscheidung dafür müsst ihr aber bewusst treffen. Und bewusst trefft ihr sie definitiv NICHT, wenn ihr müde auf eurem Bett liegt und der Meinung seid, dass „ihr euch heute nicht so danach fühlt“.

Was tun?

1. Zu Beginn der Woche trefft ihr eine Entscheidung an welchen Abenden ihr in den Club gehen werdet. Ich empfehle 2 Nächte. Passt die Nächte eurem Termin-Kalender an.
Wichtig: Wenn ihr die Entscheidung getroffen habt, dann bleibt es auch dabei! Das Schöne ist, dass ihr dann an den vorbestimmten Abenden auch keine Willenskraft mehr braucht.
Denn Willenskraft bedeutet immer, dass eine bestimmte Sache zur Durchführung eine Entscheidung eurerseits Bedarf.
Dass ich in den Club gehe, ist aber immer schon entschieden. Eine Entscheidung wird nicht mehr benötigt.
Das reduziert euren inneren Dialog und eure Abwägungen, ob es vielleicht nicht doch mehr Sinn macht heute Abend zu Hause zu bleiben, weil ihr eh keine Energie habt etc.

Seid ein verdammter Roboter, der das ausführt, was ihm zu Beginn der Woche eingegeben wurde.

Wenn ihr wollt, könnt ihr euch natürlich ein Wochenende komplett frei nehmen. „Dieses Wochenende bleibe ich zu Hause, weil ich Montag eine Klausur schreibe“. Das wäre eine ganz schlichte bewusste Entscheidung eurerseits, die völlig okay ist. Der Abend ist noch weit weg, ihr trefft die Entscheidung frei jeglicher Unlust-Gefühle, somit nicht aus einem unbewussten, unreflektierten Affekt heraus.

2. Für alle, die mit Pick Up anfangen und Schwierigkeiten haben rauszugehen, wenn sie keine Lust dazu haben:
Setzt euch eine Challenge! Schweiger und ich sind vor ca. 2 Jahren beispielsweise jeden Freitag und Samstag über einen Zeitraum von über 6 Monaten rausgegangen. Es gab für uns keine Diskussionen.
Es stand für uns nie zur Debatte, ob wir gehen oder nicht. Diese 6 Monate haben mich 1. im Game extrem weitergebracht, 2. aber auch so gestärkt, dass ich trotz übelster Emotionen heutzutage immer rausgehe, wenn ich es mir vorher vorgenommen habe.

3. Denkt nochmal darüber nach, was ihr wollt. Wenn ihr obige Frage mit „Ja“ beantwortet habt, dann habt ihr schlicht und ergreifend keine Wahl. Ihr müsst raus gehen.
Denkt daran: Die Uhr tickt. Irgendwann werdet ihr alt. Jeder Abend zu Hause ist ein verlorener Abend, zumindest wenn ihr obige Frage mit einem „Ja“ beantwortet habt.

– liefner

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Gedanken zu “Werde zum Roboter!

  1. Sehr guter Thread, kann ich zu 100% beipflichten. Es reicht schon vollkommen wenn Frauen diese Ausrede fürs Clubben/Datenhaben. Dieses „ich fühl mich nicht so“, „ist gerade etwas stressig“,“ hab Kopfschmerzen“ kotzt mich so derb an. Vor allem wenn die gleichen Frauen dann immer rum heulen, dass sie keinen Kerl abbekommen. Kein Wunder, wenn sie sich selbst boykottieren.

    Das gleiche gilt nicht nur aufs Aufraffen zum Weggehen sondern auch zum Bleiben im Club. Am letzten WE sind zwei meiner Clubs an beiden Tagen (Freitag/Samstag) nach jeweils 2h wieder nach Hause (trotz langer Anreise). Mit Ausreden wie „war nicht so in Stimmung“, „kann mich nicht überwinden“ oder „ich war müde“. Erst hats mich bissle aufgeregt, später wars mir egal. Ich hatte gelayed. Die beiden brauchen mir dann aber nicht damit kommen, dass sie nix reissen und die Gründe dafür nicht kennen.

    Also geht raus und approached den ganzen Club durch. Wenn ihr alle Mädels durch habe und nix funktioniert habt, dann nehmt den nächsten Club. Macht im zweifel einen auf Last man standing!

    Entweder ihr nehmt nen Mädel mit heim und vögelt, oder ihr geht zerstört und gedemütigt nach Hause. Beides wird euch enorm voran bringen!

    • Wobei zweites bei mir zumindest voll überwiegt . . . Naja ich geh trotzdem clubben. Mache jetzt mal ne Statistik .. 100 Sets bis zum 31.12.2014 um zu sehen es dabei rauskommt bin gespannt! 86 hab ich noch und ja Quoten sind Scheisse Blabla aber iwie sind sie doch sehr wichtig

  2. Das kommt auf die Persönlichkeit an. Deine Tipps mögen sinnvoll sein, wenn man Probleme mit Motivation und Disziplin hat und eine Pussy ist („ich fühle mich nicht gut“ oO).

    Es gibt Leute, die haben Disziplin und Willen und weinen nicht rum. Die haben vllt eher das Problem, dass sie perfektionistisch und sehr hart zu sich sind und nicht Fünfe gerade sein lassen können (so wie ich — aber ich bessere mich ;)).

    Zu denen würde ich sagen: Bleib locker, lass es ruhig angehen. Wenn Du keinen Bock hast (auch spontan), dann lasse es heute sein. Das ist OK. „Happiness comes before awesomeness.“
    (Meine Gene leben aber auch schon mit etwas Glück bis ins nächste Jahrhundert. Mehrfach und durchsetzungsstark ;))

    • Klar und geh doch zum sport auch nur wenn du Bock hast und Hey mach am besten NUR noch Sachen auf die du Bock hast😉 ich hab ein Tagessoll von 4-5 frauen am Tag die ersten beiden waren hatte abfuhren…danach hatte ich auch kein Bock mehr…(würde ich nicht auf Zahlen schauen wär ich wahrscheinlich heimgegangen ) bei der dritten hat’s dann doch geklappt… Die vierte war auch gut aber vergeben.. Ich gebe Liefner recht! Genau wenn du KEIN Bock hast ist es wichtig zu machen

      • Dinge zu tun, die ich für richtig halte, ob Bock oder nicht, ist mein normaler Betriebszustand (ja, es gibt auch Ausnahmen ;)).
        Wie gesagt, es kommt auf die eigene Persönlichkeit an, welche Ratschläge für einen am besten sind😛

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s