Eine kleine Pick Up Geschichte

ID-10058119
Image courtesy of Keerati / FreeDigitalPhotos.net

Die Nacht neigt sich bereits ihrem Ende.
Da sitzt sie mit ihrer Freundin. Sie ist sehr zart und braun gebrannt. Genau mein Ding.
Ich spreche die beiden an mit „Na, wie war eure Nacht?“
Das Gespräch ist harmlos, aber wir verstehen uns irgendwie.
Nach 10 Minuten kommen dann noch ein paar andere Freunde von ihr dazu … sie wendet sich ein bisschen ab von mir.
Plötzlich rennt sie weg, auf die Tanzfläche. Keine Ahnung warum und weshalb, aber sie tut es. Ohne irgendwie was zu sagen.
Kann man nichts machen, denke ich mir.
Früher wäre ich jetzt hinterher gerannt, aber das bringt alles nichts.

Ich spreche noch ein paar andere Frauen an. Dann mache ich mich auf den Weg zur Garderobe, Zeit nach Hause zu fahren.
Da klopft mir auch schon jemand gegen die Schulter. Und es ist genau sie. Sie fragt mich, ob ich schon abhaue.
Ich sage ja. Dann fragt sie mich nach meiner Handynummer. Das passiert mir selten. Ich sehe auch keine Freunde von ihr in der Nähe.
Das heißt: sie ist extra zu mir gekommen, um nach der Nummer zu fragen.

Als ich in der Bahn sitze, schreibt sie mir auch schon bei Whatsapp. „Na schon im Bett?“
Wir schreiben am nächsten Tag ein bisschen hin und her, sie erzählt mir, dass sie gleich zur Arbeit muss.
Ich frage sie, bis wann sie denn arbeiten muss.
Dann blockt sie mich.

Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: „Was will eine Frau eigentlich?“ – Sigmund Freud

– liefner

11 Gedanken zu “Eine kleine Pick Up Geschichte

  1. Die wollte nur Aufmerksamkeit merkt man eigentlich immer wenn man probiert ihre hand zu nehmen und sie zieht weg. Weil ich hatte auch schon paar direct approached instantdate direkt und die hatte trotz das sie mich sachen gefragt hat 0 intresse. Wollte sofort gehen nachdem ich probiert hatte ihre Hand zu nehmen😀

  2. Wie sinnvoll ist es eig, zum sargen in eine andere stadt zu fahren? Zb übers wochenende?
    Ich müsste schon mindestens 2-3 stunden in die nächste große stadt fahren. Und wenn ich dann übers wochenende keinen snl mache war der ausflug ja ziemlich fürn arsch. Handynummern bringen mir bei der distanz dann auch nichts…
    Gibts irgendwelche essenziellen Vorteile die ich übersehe?

      • für einen Newbie ist es sehr sinnvoll. Da kann man sich dann nämlich schön austoben und anonym üben.

        ansonsten musst du auf jeden Fall für eine top logistik sorgen, also hotel in clubnähe, nicht mehr als 5 Minuten Fußweg.

        Und mir tut ein anderer Ort für ein paar Tage immer gut.

  3. Offenbar hatte sie eine bessere Alternative.

    Sowas wird einem erst klar, wenn man selbst mal in solchen Situationen war. Das passiert hier in Deutschland aber nie. Zumindest nicht uns, da wir keine Stars oder HG10 sind.

    Als in in Kolumbien war, habe ich es erlebt. Es gab einige Mädels (die sehr geil waren HB8), mit denen ich aber das Schreiben einstellen musste, weil ich ich laufend neue und bessere kennen gelernt habt. Die alte HB8 war geil und sie hat nichts falsch gemacht. Trotzdem waren anderen geiler. Das ist meine Referrenz-Erfahrung. Und die gilt hier anscheinend für viele andere.

    Einen Monat PU in Südamerika würde den meisten PUlern und AFCs echt gut tun. Dann lernen sie viele Sachen verstehen. Eben weil sie oft in Situationen kommen, die hier in Deutschland nur Frauen erleben. Und dann machen wir Männer die gleichen Reaktionen und dadurch ist es super nachvollziehbar.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s