Top Tipps #3#: Wege kurz halten

null

Die Länge des Arbeitsweges hat einen negativen Einfluss auf die Lebenszufriedenheit. Wer also jeden Tag einen langen Weg zur Arbeit bestreiten muss, ist unter anderen gleichen Bedingungen tendenziell unzufriedener mit seinem Leben als jemand, der einen Weg von nur 5-15 Minuten vor sich hat.

Mein Tipp: Haltet die Wege in eurem Leben möglichst kurz.
Wer ein Fitnessstudio um die Ecke hat, wird eher ins Fitnessstudio gehen, als einer, der 20 Minuten mit der Bahn fahren muss.

Gleiches gilt für Pick Up. Wenn ihr 45 Minuten zum erstbesten Club braucht, habt ihr ein Problem. Ihr werdet viel mehr Willenskraft brauchen, um abends loszustarten. Ihr verschwendet Zeit. Und zuletzt habt ihr eine miesere Logistik. Stellt euch vor ein guter Club ist auf eurer Straße: Glückwunsch!

– liefner

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Gedanken zu “Top Tipps #3#: Wege kurz halten

  1. Bin genau vor nem Jahr auf diesen Blog gestoßen, deswegen gibt’s jetzt mal n Jahresrückblick meinerseits. Hatte damals ne mehrmonatige Durststrecke und war dementsprechend motiviert das zu ändern.
    Hab dann gleich mit dem Sargen angefangen und lustiger weise führte mein allererster Daygame-approach gleich zu nem Instantdate
    Den ersten Lay hatte ich dann aber erst 2 Monate später. Dafür dann aber gleich 3 innerhalb von 4 Tagen.
    Insgesamt hatte ich in dem Jahr jetzt 22 Lays, bin aber zunehmend unmotivierter. War glaub ich im letzten halben Jahr bloß dreimal im Club.
    Das liegt hauptsächlich daran, dass ich in ner ziemlich langweiligen Kleinstadt wohne und mir die Frauen hier keinen Aufwand wert sind. Allgemein ist aufreißen in ner Kleinstadt was ziemlich witzloses und ich wird das erst nächstes Jahr wieder intensiver betreiben, wenn ich weg bin von hier.

    Werde dann Dates aber dafür verwenden, Sachen zu unternehmen, die mich interessieren. Immer ins Lokal um die Ecke und dann nach ner Stunde Heim ficken ist einfach langweilig auf Dauer…

  2. Die Länge des Arbeitsweges hat auch einen Einfluss wie gut du abschalten kannst, manchmal will man nicht die Arbeit mit in den Schlaf nehmen.
    Ich kenne übrigens viele Leute und Arbeitskollegen die pendeln: 60-90 min Fahrt einfach ist keine Seltenheit. Den Traumjob mit allem drum und dran gibt es leider nicht.

    Bezügl Clubs/Rave hat es mir immer geholfen, schon ein Stück zu fahren und auch einen saftigen Eintritt (~20€) zu bezahlen: Du hast viel Aufwand betrieben um hier zu sein und sagst dir selbst, das muss sich gelohnt haben, ich sprech jetzt die nur hübschesten an – es kennt mich hier eh niemand.

      • Ja geb ich dir recht. Die Leute, die das machen, sind meistens studiert und verdienen gute Kohle. Das ist nicht der Arbeiter, der schichtet und 8 Stunden an der selben Maschine steht.

        Schau dich mal morgens um 6 in der Bahn um. Durchaus Leute im Anzug oder Markenkleidung auf dem Weg zur Arbeit. Wenn ich mir die Arbeitskollegen anschaue (übrigens alles studiert), dann fängt jeder zwischen 6 und 7 Uhr an und sitzt teilweise noch bis um 16/17 Uhr dort. Mit Hin-/Rückfahrt von jeweils einer Stunde wird da abends nichts mehr gemacht…dafür kommt ein 6-stelliges Jahresgehalt rein.

        • Wenn du in der Lage bist ein sechsstelliges Gehalt zu erhalten und einen Arbeitsweg von 1 Std hast dann würde 95.000 in Kauf nehmen und dafür nur 5-10 Minuten fahren. Optimieren, optimieren, optimieren. Ich hatte selber mal nen einfach weg von 1 Std in die Arbeit und kann es absolut nicht empfehlen. Ich hab zwar gutes Geld verdient aber war völlig ausgebrannt. Naja jetzt verdiene ich zum Glück noch mehr und brauche 20 min zur Arbeit. Nichtsdestotrotz der Arbeitsweg sollte dich nicht davon abhalten zu arbeiten. Besser als nix machen.

  3. Bei mir ist das ganz anders! Ich nutze die zeit zum meditieren und zububerlegen was kann ich beim nächsten date machen um die nächste zu layen! Bin da ganz einfach gestrickt! Hauptsächlich geld. Mein beitrag kommt bald raus! Bin nicht so der pua und der Schreiber. Aber so ist das!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s